DesignStudio NRW zeigt E-Mobil und Mobilitätsumgebung der Zukunft

DesignStudio NRW zeigt E-Mobil und Mobilitätsumgebung der Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Das Konzept für ein Elektrofahrzeug haben die Universität Duisburg-Essen, die Folkwang Universität der Künste und Ford mit dem „NRWCar 2030“ in Form eines 3D-Modells im Maßstab 1:5 im neu eröffneten „DesignStudio NRW“ in Essen vorgestellt. Die meisten bisher angebotenen E-Mobile im Kleinwagen- und Kompaktwagensegment entsprechen laut der Projektleiterin des DesignStudio NRW, Heike Proff, weder der Preisbereitschaft der Käufer, noch den Gewinnerwartungen der Anbieter. Das müsse sich ändern, damit die Beschäftigung und Wertschöpfung in Deutschland bleibt.

Die Einrichtung will dazu beitragen, die Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zu verringern. Daneben können die Besucher in einem Fahrsimulator einen virtuellen Blick auf den Verkehr im Jahr 2030 werfen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo