Die 5 Todsünden der Autopflege! Autopflege richtig oder falsch? NIGRIN-Experten klären auf
Die 5 Todsünden der Autopflege! Autopflege richtig oder falsch? NIGRIN-Experten klären auf Bilder

Copyright: auto.de

Landau, 5. Oktober 2011 – Hauptsache sauber! Das stimmt bei der Autopflege nur für den ersten Moment. Denn wer auf falsches Werkzeug, falsches Mittel oder falsche Technik setzt, kann an seinem Fahrzeug schwere Schäden verursachen, die sich mitunter erst später zeigen. Vom Spüli bis zum Backofenspray: Die Liste zweifelhafter Geheimtipps ist lang. Welche 5 Todsünden unbedingt vermieden werden sollten und wie man es im Handumdrehen richtig macht, erklären die Pflege-Experten von NIGRIN. Ganz nach dem Motto: Autopflege leicht gemacht!

 

Kein Spüli für die Autowäsche

Für dreckige Pfannen und Bratfett-Reste ist Spülmittel genau das Richtige – auf dem Auto hat es nichts zu suchen! Der Grund: „Die darin enthaltenen Tenside lösen das Wachs vom Fahrzeug und können dem Lack schwer zu schaffen machen“, erklärt NIGRIN-Lackpflegeexperte Olaf Menzel. Besser sind spezielle Autoshampoos: Sie reinigen das Auto kraftvoll und gleichzeitig besonders schonend (z.B. NIGRIN Performance Shampoo mit Carnaubawachs).

Felgen brauchen harte Reiniger? Falsch

Bremsstaub und festgebackener Dreck können auf den Felgen ganz schön hartnäckig sein. Trotzdem: Finger weg von säurehaltigen Reinigern oder Backofenspray! „Alkalische Reiniger ätzen sich im Nu in die Oberflächen und greifen die ungeschützten Radbolzen an“, so Olaf Menzel. Dass die Räder auch ohne Säure ganz leicht wieder sauber werden, beweisen moderne Felgenreiniger (z.B. NIGRIN Performance Felgen-Reiniger EvoTec)

Saugen sorgt für Kratzer im Kunststoff

Vorsicht mit harten Staubsaugerdüsen von Waschstationen im Cockpit: Sie hinterlassen Kratzer! „Generell behandeln viele Autofahrer Kunststoff-Oberflächen eher stiefmütterlich. Ein Fehler: Umwelteinflüsse – wie die UV-Strahlung der Sonne – führen zu vorzeitiger Alterung durch Verspröden, Austrocknen und Ausbleichen“, warnt Olaf Menzel. Cockpitsprays oder -lotionen pflegen reichhaltig, schützen vor UV-Strahlen, frischen die Farbe auf und wirkend staub- und schmutzabweisend (z. B. NIGRIN Performance Cockpit-Lotion, bestehend aus nachwachsenden Rohstoffen, zu 100% abbaubar gemäß OECD-Test).

In der Sonne poliert es sich leichter? Falsch

Klar, dass man sich der Lackpflege lieber bei strahlendem Sonnenschein widmet. Doch Vorsicht: „In der prallen Sonne trocknen Pflegeprodukte schnell an und hinterlassen starke Flecken, die schwer wieder zu entfernen sind“, warnt Olaf Menzel. Ein Schattenplatz und Temperaturen von 15-20 Grad sind optimal für die Lackpflege (für eine Lackpflege im Handumdrehen eignet sich zum Beispiel die neue NIGRIN Performance Brilliant Politur).

Haushaltsreiniger gehören in den Haushalt

Klar: Haushalts-Glasreiniger reinigt auch die Windschutzscheibe – für die Dichtgummis aber kann er extrem schädlich sein! Das Gleiche gilt für Ledersitze und Polster: „Allzweckreiniger aus der Küche entfernen die Flecken, greifen aber die Materialien an“, so Olaf Menzel. „Auch von Hausmittel-Tricks wie Körpercreme als Lederpflege raten Autosattler ab.“ Die richtige Wahl: Spezielle Polster- und Lederpflege-Produkte. Sie reinigen und pflegen schonend und lassen die Oberflächen wieder wie neu aussehen (z.B. NIGRIN Performance Textil-Reinigung und -Pflege; NIGRIN Performance Leder-Pflege).

NIGRIN Produkte & Preise:

NIGRIN Performance Shampoo mit Carnauba-Wachs Konzentrat Turbo, 500 ml, ab 5,99 €

NIGRIN Performance EvoTec Felgenreiniger. 750 ml, ab 14, 95 €

NIGRIN Performance Cockpit-Lotion seidenmatt, 300 ml, ab 6,99 €

NIGRIN Performance Brilliant-Politur Turbo, 500 ml, ab 14,95 €

NIGRIN Performance Leder-Pflege, 300 ml, ab 7,99 €

NIGRIN Performance Textil-Reinigung und -Pflege, 400 ml, ab 7,99 €

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo