Die beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands im Test – Heute: Mercedes A-Klasse (ab 2004)

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland ist riesig. Aber nicht nur Leute, die sich keinen Neuwagen leisten können, greifen gern zum Auto mit Vorbesitzer. Denn ein Schnäppchen ist hier immer möglich… ein Reinfall allerdings ebenso. Genau wie bei Neuwagen gibt es auch bei Gebrauchtwagen eine Gruppe von Modellen, die besonders beliebt und somit oft auf dem Markt anzutreffen ist. Meist gelten diese Fahrzeuge als sehr zuverlässig und haben einen relativ geringen Wertverlust. Wir wollen Ihnen in dieser Serie einige der beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands mit all ihren Stärken und Schwächen vorstellen. Heute an der Reihe: die Mercedes A-Klasse.

Elchtest war gestern

[foto id=“349634″ size=“small“ position=“left“] Während sich die erste Generation des Kompakt-Sterns noch vor ihrer Markteinführung mit dem Elchtest-Debakel rumschlagen musste, machte der Nachfolger eigentlich alles richtig. Das clevere Raumkonzeot blieb, Sicherheit und Verarbeitungen wurden jedoch verbessert. So besitzt die zweite A-Klasse viele Vorteile: hohe Qualität, ein geringer Wertverlust, viel Platz und Sicherheit. Besonders beeindruckend ist aber die hohe Zuverlässigkeit. Jeder Jahrgang seit der Einführung bekam ein „sehr gut“ in der ADAC-Pannenstatistik 2009. Das passiert äußerst selten und ist an sich schon eine deutliche Gebrauchtwagen-Kaufempfehlung.

Aber auch hier gibt es natürlich Schwachstellen. Besonders die ersten zwei Produktionsjahre haben noch häufiger Probleme mit defekten Anlassern, Generatoren und den Automatikgetrieben. Ebenso gibt es bei diesen Modellen eine höhere Gefahr von reißenden Antriebsriemen und defekten Zündspulen sowie Kraftstoffpumpen. Rost an den Bremsscheiben, diverse Klappergeräusche sowie Schwierigkeiten mit der Batterie können allerdings in allen Jahrgängen vorkommen.

Derzeitige Preise und Modellempfehlung

[foto id=“349633″ size=“small“ position=“right“] Der Vorteil des geringen Wertverlusts wirkt sich natürlich auf die Gebrauchtwagenpreise aus. Eine A-Klasse der 2. Generation für weniger als 10.000 Euro zu bekommen ist eher eine Seltenheit und wohl nur mit mehr als 100.000 Kilometern Laufleistung möglich. Der Großteil der Fahrzeuge kostet zwischen 12.000 und 18.000 Euro. Auf Auto.de haben wir Ihnen eine Auswahl von Modellen (bis 14.000 Euro und 60.000 Kilometer) zusammengestellt. Vielleicht finden Sie ja hier Ihren guten Stern auf allen Straßen.

Die Motorenpalette der A-Klasse ist durchweg empfehlenswert. Besonders hervorzuheben ist wohl der vielseitige und sehr sparsame A180 CDi.

Bewertung: sehr gut

Daten des Mercedes A180 CDi:

Neupreis: ca. 27.500 Euro

Leistung: 109 PS

Höchstgeschwindigkeit: 181 km/h

Verbrauch: ca. 5,3 l/100km

Kofferraum: 425-1370 Liter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Mustang Mach-E GT

Vorstellung Ford Mustang Mach-E GT: Sportlich kann er

Hyundai Staria

Fahrbericht Hyundai Staria: Der Bulli bekommt Konkurrenz

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

zoom_photo