Die beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands im Test – Heute: Opel Astra G (1998 – 2004)
Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland ist riesig. Aber nicht nur Leute, die sich keinen Neuwagen leisten können, greifen gern zum Auto mit Vorbesitzer. Denn ein Schnäppchen ist hier immer möglich… ein Reinfall allerdings ebenso. Genau wie bei Neuwagen gibt es auch bei Gebrauchtwagen eine Gruppe von Modellen, die besonders beliebt und somit oft auf dem Markt anzutreffen ist. Meist gelten diese Fahrzeuge als sehr zuverlässig und haben einen relativ geringen Wertverlust. Wir wollen Ihnen in dieser Serie einige der beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands mit all ihren Stärken und Schwächen vorstellen. Heute an der Reihe: der Opel Astra.

Der ewige Golf-Jäger

[foto id=“349769″ size=“small“ position=“left“] Der zweite kompakte Opel unter dem Namen Astra war im Kampf mit dem Erzfeind VW Golf erfolgreicher als sein Vorgänger. Das Rostproblem wurde mit Zink erledigt, das Platzangebot deutlich verbessert. Und auch in Sachen Komfort und Fahrwerksabstimmung holte der Astra G kräftig auf im Rennen um den Thron der Kompaktklasse. Beim ADAC bekam der zweite Astra ebenso bessere Noten als die erste Generation, auch wenn er nie wirklich zum Musterknaben wurde. Dies schaffte erst sein Nachfolger, der Astra H.

Probleme gab es mit einigen Getriebeschäden und defekten Spurstangen. Auch kaputte Klimakompressoren und verklemmte Abgasrückführungsventile kamen vermehrt vor. Desweiteren hat der Astra G einen relativ hohen Ölverbrauch und die Diesel-Motoren zählen allgemein als relativ anfällig. Bis 2002 hatten die Rüsselsheimer auch mit blockierenden Lenkschlössern und defekten Generatoren zu kämpfen.

Derzeitige Preise und Modellempfehlung

[foto id=“349770″ size=“small“ position=“right“] Inzwischen sind die Preise für den Astra G natürlich nicht mehr sehr hoch, schließlich gibt es bereits zwei Nachfolger. Dafür sind Modelle mit wenigen Kilometern seltener. Zwischen 2.500 und 4.500 Euro liegen die meisten Angebote, gut erhaltene Fahrzeuge können aber auch schon mal 7.000 Euro kosten. In unserer Autobörse finden sie hunderte Angebote zum Astra G, einen Auszug mit Fahrzeugen unter 6.000 Euro und bis 100.000 km finden sie hier.

Der 1,6-Liter mit 100 PS ist sicherlich die beste Mischung aus Fahrleistung und Sparsamkeit und deswegen sehr zu empfehlen.

Bewertung: befriedigend

Daten des Opel Astra 1,6:

Neupreis: ca. 17.200 Euro

Leistung: 100 PS

Höchstgeschwindigkeit: 178 km/h

Verbrauch: ca. 7,5 l/100km

Kofferraum: 370-1180 Liter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo