Audi

Die Briten lieben Audi
Die Briten lieben Audi Bilder

Copyright: Audi

Audi ist reif für die Insel: Der deutsche Autobauer gilt nämlich in Großbritannien als die coolste Premium-Marke. Zu diesem Image hat das TT Coupé kräftig beigetragen. Es startet nun in der dritten Generation und will auf der anderen Seite des Ärmelkanals weiter in der Erfolgspur fahren. Da haben auch Lifestyle-Lieblinge wie der Mini offenbar keine Chance.

Das Sportcoupé ist im Vereinigten Königreich ein Renner. Denn seit seinem Start 1998 bis Ende letzten Jahres machten 82 000 Käufer Großbritannien zum Top-Export-Markt des Audi TT, der nur mit 7 000 Einheiten hinter Deutschland rangierte, dem größten Absatzmarkt des 2+2-Sitzers. 53 000 Käufer der ersten Generation ließen Deutschland bis 2006 beim Absatz von insgesamt 178 000 Einheiten die Nase vorn haben. Bei der zweiten Generation überholten die Briten mit 45 000 TT Coupés deutlich die Deutschen, die mit einem Absatz von 36 000 Einheiten bei insgesamt 177 000 Verkäufen den zweitgrößten Absatzmarkt des Modells bildeten. Doch da läuft noch was, denn die zweite Generation wird bis in den Herbst verkauft.Audi wurde im letzten Jahr zum ersten Mal die meistverkaufte Premium-Marke in Großbritannien und lag mit einem Marktanteil von 6,3 Prozent vor den heimischen Konkurrenten BMW (6,0 Prozent) und Mercedes (4,8 Prozent). Und im Absatz-Ranking erreichten die Ingolstädter den vierten Platz hinter Ford, Opel und Volkswagen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo