Mercedes-Benz

Die E-Klasse als (T)Raumwagen
Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Klasse als (T)Raumwagen - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem neuen T-Modell erweitert Mercedes-Benz ab November 2009 die E-Klasse-Familie. Der neue Kombi, bei Mercedes-Benz traditionell „T-Modell“ genannt, ist serienmäßig mit einer Luftfederung samt Niveauregulierung an der Hinterachse ausgerüstet und kann zum Verkaufsstart wahlweise mit drei Turbodiesel (E 220 CDI/250 CDI/350 CDI) und zwei Benziner (E 350 CGI/ E 500) ausgeliefert werden. Die Preise starten für den E 220 CDI mit 44.803 Euro und enden bei 70.150 Euro für den 500er (V8) – rund 1.250 Euro mehr als die vergleichbare E-Klasse-Limousine.

„Premium Lifestyle Kombis“

Das E-Klasse-T-Modell gilt als Segmentbegründer der „Premium Lifestyle Kombis“ vor mehr als 30 Jahren. Seit dem Start des ersten T-Modells anno 1977 begeisterten sich über eine Million Kunden für die praktischste Art, eine Mercedes-Oberklasselimousine zu fahren. Diese Erfolgsgeschichte will die fünfte Generation des Mercedes-T-Modells fortschreiben – und zugleich an den gelungenen Start der Limousine anknüpfen. [foto id=“108572″ size=“small“ position=“right“]Erst im Frühjahr 2009 in Europa eingeführt, hat die E-Klasse-Limousine bereits im Mai 2009 die weltweite Marktführerschaft in ihrem Segment übernommen. 40.000 Modelle der neuen E-Klasse wurden inzwischen an Kunden ausgeliefert.

Laderaummanagement

Das Besondere am Laderaummanagement des E-Klasse-T-Modells ist, dass die Heckklappe – Easy-Pack genannt – automatisch mit dem Fahrzeugschlüssel oder einem Druck auf den Griff geöffnet wird. Das innovative „Quickfold“-System ermöglicht das Umklappen der Rücksitzlehne vom Kofferraum aus. Dazu müssen weder die Kopfstützen noch die Sitzflächen der Fondsitzanlage vorher verstellt werden. Über einen Seilzug werden beide Rücksitzlehnen entriegelt und umgeklappt, sodass eine ebene Lagefläche entsteht.

Vorteilhaft ist, dass die Rücksitzlehnen individuell links oder rechts getrennt sowie zusammen umgeklappt werden können. Damit kann die Rücksitzbank bei gleichzeitigem Transport von langen und sperrigen Gegenständen von Personen genutzt werden. Entriegeln und Umklappen ist auch von der Seite aus möglich.

Video: Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell

{VIDEO}

Doppel-Rollo

Deutlich einfacher ist jetzt auch die Handhabung des serienmäßigen Doppel-Rollos, in dem Laderaumabdeckung und Ladegutsicherungsnetz integriert sind. Das Doppel-Rollo ist erstmals bordkantenfest montiert und lässt sich dadurch wesentlich leichter und von verschiedenen Positionen ein- und ausbauen.

Technische Daten

Mit einem Ladevolumen von bis zu 1.950 Litern setzt das neue E-Klasse-T-Modell (Länge/Breite/Höhe: 4.895/1.854/1.471 mm) den Maßstab in seiner Klasse. [foto id=“108573″ size=“small“ position=“left“]Neben der Gepäckraumgröße zeugen weitere Abmessungen bei wichtigen praxisrelevanten Maßen wie Hecköffnung, Ladekante oder Durchladelänge von der Kombi-Kompetenz der E-Klasse. Bereits Anfang 2010 folgen neben den im November angebotenen fünf Motorvarianten des E-Klasse-T-Modells (170 PS bis 388 PS) drei weitere: der E 200 CDI (136 PS) und die beiden Vierzylinder-Benziner E 200 CGI (183 PS) sowie der E 250 CGI (204 PS) – zu Preisen ab 41.947,50 Euro. Zusätzlich gibt es den hauseigenen Allradantrieb 4MATIC für die beiden Sechszylinder E 350 CDI und E 350 – beide 56.941,50 Euro teuer. (auto-reporter.net)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Oktober 19, 2009 um 8:14 am Uhr

Wie bei vielen Beschreibungen wird nicht genug auf Alltagstauglichkeit eingegangen. Z.B. hat die Elektronik ein Notprogramm das die Funktion gewährleistet bis wieder eine Mercedes-Werkstatt mit allem technischem Komfort zur Verfügung steht? Auch mit einem Mercedes kann man "in der Wüste" landen wo es mehr Kameltreiber als Fachwerkstätten gibt. Wie gut kann man sich selbst mit Standardwerkzeug weiterhelfen? etc

Gast auto.de

Oktober 18, 2009 um 6:21 pm Uhr

Die deutschen Autoproduzenten haben noch nichts dazugelernt.; alle Kacke wird angepriesen, aber was sie verbrauchen und wie umweltfrendlich das Fahren ist, spielt wohl keine Rolle.
Meiner ist Baujahr 1998 und verbraucht mit 110 PS seit Jahren 5,2 Liter Diesel !

Gast auto.de

Oktober 13, 2009 um 6:32 pm Uhr

Meine Frage: Gibt es die Kofferraumabdeckung beim Mercedes GLK 220 nicht serienmässig dazu?

Katja

Gast auto.de

Oktober 12, 2009 um 5:29 pm Uhr

das auto waere gut aber eine preisliste mit lieferdatum bzw.lieferzeit habe ich vermisst auserdem haette mich ein angebot über den neuen vario diesel ab 120 ps intressiert mit preisangabe evtl.jahreswagen????

Comments are closed.

zoom_photo