Die Innovation – Mit der swissRoomBox kannst du in deinem Auto wohnen
Sogar Duschen ist mit der swissRoomBox möglich Bilder

Copyright: auto.de

Man kann sich kaum vorstellen, dass all das in diese kleinen Boxen passt Bilder

Copyright: auto.de

Schlafen in der Natur? Kein Problem! Bilder

Copyright: auto.de

Die Küche im Kofferraum Bilder

Copyright: auto.de

Es gibt Autofahrer, die haben ihren Wagen so lieb, dass sie gerne Tag und Nacht im Inneren ihres PKWs verbringen würden. Leider war das bis jetzt nicht möglich. Denn ab und zu müssen wir einfach mal bequem schlafen, kochen oder duschen. Die Betonung liegt allerdings auf „bis jetzt“. Denn der Schweizer Mountainbiker Phillippe Perakis hat ein Aufbewahrungssystem erfunden, das nicht nur bequem in jedes mittelgroße Auto passt, sondern auch noch Küche, Herd und Dusche beinhaltet.

[foto id=“324907″ size=“small“ position=“left“]Eine Wohnung auf Rädern

So nützlich und vielseitig wie das Schweizer Taschenmesser ist die swissRoomBox allemal. Denn sie lässt sich mit nur wenigen Handgriffen ganz einfach von Küche zu Bad umwandeln. Der Erfinder bietet verschiedene Systeme für Limousinen, Kombis, Geländewagen oder Vans an. Je nachdem wie groß das Auto ist, kann man verschiedene Funktionen der Box nutzen. Wer gerne ein Picknick im Freien machen möchte, kann zum Beispiel einen Tisch ausziehen, an dem drei Leute bequem sitzen können und an dessen Ende sich auch noch zwei Herdplatten befinden. Mit wenigen Handgriffen kann man den Tisch wieder zusammensetzen und stattdessen die Dusche heraus holen, die an einen Wassertank angeschlossen ist und durch einen Duschvorhang Sichtschutz bietet. Auch schlafen ist in dem Wagen möglich. So kann ganz einfach eine Matte über die Boxen gelegt werden, auf der zwei Leute bequem schlafen können.

[foto id=“324909″ size=“small“ position=“right“]Einfache Installation

Die Installation des Systems ist denkbar einfach. So muss die swissRoomBox einfach nur an die Autobatterie angeschlossen werden, um die Stromversorgung zu sichern. Das System wird mit lediglich vier Schrauben im Inneren des Wagens befestigt. Außer einem Schraubenzieher ist kein weiteres Werkzeug nötig, um das System benutzen zu können. Die Box funktioniert laut Hersteller wie „Lego“. Man fügt die Teile einfach wie Bauklötze zusammen und trennt sie wieder voneinander.

[foto id=“324910″ size=“small“ position=“left“]Und wenn ich mal aufs Klo muss?

Stellt sich nur eine Frage: Was passiert wenn ich nachts mal zur Toilette muss und weit und breit kein Klo zu sehen ist? Auch dafür hat der Erfinder eine Lösung. In Minibussen kann eine Toilette integriert werden, für kleinere Wagen gibt es ein tragbares Klo. Perakis hat eben an alles gedacht.

Noch in diesem Monat soll der Verkauf der swissRoomBox starten. Wie teuer das System sein wird, steht allerdings noch nicht genau fest.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TTS

Audi TTS als Competition Plus mit 320 PS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

zoom_photo