Die schlimmsten Tuning-Missgeschicke Teil 1: Peinlichkeits-Alarm!
Ein Pony mit Tollwut? Findet ein Mustang-Fan. Bilder

Copyright: auto.de

Gelber Mickey Mouse-Van - extrem peinlich! Bilder

Copyright: auto.de

Der lila Matmobil-Van Bilder

Copyright: auto.de

Pinker Gabelstapler - superpeinlich! Bilder

Copyright: auto.de

Ohne Worte Bilder

Copyright: auto.de

Die MINI-XXL-Limo - MAXI statt MINI? Bilder

Copyright: auto.de

Spätestens seit MTVs Kultsendung „Pimp my ride“ wissen wir: Tuning ist geil. Allerdings nur dann, wenn es richtig gemacht wird. Und genau das ist das Problem. Unter den deutschen und internationalen Tuning-Freaks gibt es nämlich einfach viel zu viele schwarze Schafe, die uns mit ihren Kreationen eher Augenkrebs bescheren als uns eine große Freude machen. Im World Wide Web haben wir uns auf die Suche nach den schlimmsten Tuning-Missgeschicken begeben und sind natürlich fündig geworden. Heute: Peinliche Autos.

Fremdschämen ist ein Phänomen, das uns allen bekannt sein dürfte. Ein Kandidat in einer Castingshow überschätzt sein Talent, eine gute Freundin hat bei ihrer Kleidung total daneben gegriffen – das sind Situationen, in denen wir lieber nicht in der Haut des anderen stecken möchten. Eben genanntes Fremdschämen tritt aber auch automatisch ein, wenn wir die nun folgenden Tuning-Missgeschicke sehen. Beim Anblick dieser Autos fällt einem nämlich nicht mehr ein als: Ich möchte jetzt nicht in der Haut des Fahrers stecken.

 

1: Im Angebot hätten wir z. B. Diesen Ford Mustang in matt-schwarz. Die Lackierung mag ja noch in sein, aber der Rest? „Sieht aus wie ein Pony, das Tollwut hat“, urteilte ein Mustang-Anhänger im Fan-Forum. Und tatsächlich handelt es sich bei diesem Exemplar um eine Geschmacksverirrung deluxe.

 

 

[foto id=“329761″ size=“small“ position=“left“]

 

2: Auch nicht schlecht ist die MINI-XXL-Limo, die richtig High Class ausgestattet ist, mit Sektbar und allem, was sonst zu einer Limousine dazu gehört. Sie kann außerdem in einen Pick up mit Swimming Pool verwandelt werden. Aber mal ganz ehrlich: Das Auto heißt MINI und nicht MAXI!

 

 

 

[foto id=“329762″ size=“small“ position=“left“]

3: Dieses heiße knallorange Gefährt kommt, war ja klar, aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Wenn man dieses Ungetüm allerdings so anschaut, würde man sich wünschen, die Basis wäre in einem Land der begrenzten Möglichkeiten geboren worden. Dann wäre so ein peinliches Missgeschick vielleicht gar nicht erst passiert.

 

 

[foto id=“329763″ size=“small“ position=“left“]

 

4: Nein wie geschmackvoll. Ein pink-silberner Gabelstapler. Dazu muss man eigentlich gar nichts sagen. Das Ungetüm spricht für sich, oder?

 

 

 

[foto id=“329764″ size=“small“ position=“left“]

5: Und gerade wo du dachtest, jetzt kann es eigentlich nicht mehr schlimmer kommen, beweisen wir das Gegenteil. Es kann noch viel schlimmer kommen – mit diesem lila-glänzenden Monster, das eine Mischung zwischen einem Frauen-Batmobil und einem familienfreundlichen Van darstellt. Peinlichkeits-Alarm Stufe Rot!

 

 

[foto id=“329765″ size=“small“ position=“left“]

 

6: Und last but not least zeigen wir ein Fahrzeug, das man sich peinlicher nun wirklich nicht vorstellen könnte. Ein quietschgelber Van, der gleichzeitig einen auf futuristisches Batmobil macht und sich auch noch mit Mickey Mouse paart. Ahhhhhhh!!!!!

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo