Die schlimmsten Tuning-Missgeschicke Teil 3: Geiz ist nicht immer geil!
Ein Auto-Boot...sieht nicht nur pinlich sondern auch super billig aus! Bilder

Copyright: auto.de

Weniger wäre da mehr gewesen. Eine Billig-Version von Ghostbusters Bilder

Copyright: auto.de

Pinkfarbene Limo - preiswert und hässlich Bilder

Copyright: auto.de

Neon-grün und schwarzer Streifen? Billig und geschmacklos Bilder

Copyright: auto.de

Heckspoiler aus Holz..pfui! Bilder

Copyright: auto.de

Spätestens seit MTVs Kultsendung „Pimp my ride“ wissen wir: Tuning ist geil. Allerdings nur dann, wenn es richtig gemacht wird. Und genau das ist das Problem. Unter den deutschen und internationalen Tuning-Freaks gibt es nämlich einfach viel zu viele schwarze Schafe, die uns mit ihren Kreationen eher Augenkrebs bescheren als uns eine große Freude machen. Im World Wide Web haben wir uns auf die Suche nach den schlimmsten Tuning-Missgeschicken begeben und sind natürlich fündig geworden. Heute: Die billigsten Pannen.

Man muss sicher nicht Millionen investieren, um sein Auto gehörig aufzupimpen, aber auf ein wenig Qualität sollte man achten, wenn man seiner Karre schon einen neuen Look verpassen will. Dass billig nicht immer unbedingt schlau ist, haben die Schöpfer dieser Wagen ganz sicher nicht gewusst. Sonst wären sie wohl kaum auf unsere Liste der am billigsten aussehenden Tuning-Missgeschicke gekommen.

 

1: Der wirklich preiswerteste und zugleich furchtbarste Tuning-Fauxpas ist dieses Exemplar. Was hat sich der Besitzer wohl gedacht, als er diesen Heckspoiler aus Buchenholz auf seinen Wagen klebte???

 

 

[foto id=“329773″ size=“small“ position=“left“]

 

2: Nicht minder billig sieht dieser Ami-Schlitten aus, der von seinen crazy Tuning-begeisterten Eigentümern zu einem Boot umfunktioniert wurde. Allerdings rein äußerlich. Schwimmen kann das gute Teil nämlich nicht – für dieses Extra war kein Geld mehr da.

 

 

[foto id=“329775″ size=“small“ position=“left“]

 

3: Dieses äußerst geschmackvolle Exemplar präsentiert sich in einer dezenten Lackierung in neon-grün mit einem schlank machenden schwarzen Streifen und roten Plüsch-Würfeln an der Antenne. Dazu muss man nichts sagen…

 

 

[foto id=“329776″ size=“small“ position=“left“]

 

4: …zu dieser pinkfarbenen Limo allerdings auch nicht – der mädchenhafte Wagen mit rosa Flammen sieht schon so billig genug aus.

 

 

[foto id=“329777″ size=“small“ position=“left“]

 

5: Ja und dann hätten wir da noch dieses Ghostbusters-Mobil, dessen Fertigung mit Sicherheit nicht billig war – schließlich wurde da einiges an Metall verarbeitet – aber dafür umso billiger aussieht. Daumen runter.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

zoom_photo