Die schlimmsten Tuning-Missgeschicke Teil 4: Völlig misslungen
Lada mit Flügeltüren Bilder

Copyright: auto.de

Wenn Flügeltüren nicht zum Auto passen Bilder

Copyright: auto.de

Rollendes Understatement Bilder

Copyright: auto.de

Toyota als Luxus-Auto! Bilder

Copyright: auto.de

Der Honda-BMW-Benz Bilder

Copyright: auto.de

Spätestens seit MTVs Kultsendung „Pimp my ride“ wissen wir: Tuning ist geil. Allerdings nur dann, wenn es richtig gemacht wird. Und genau das ist das Problem. Unter den deutschen und internationalen Tuning-Freaks gibt es nämlich einfach viel zu viele schwarze Schafe, die uns mit ihren Kreationen eher Augenkrebs bescheren als uns eine große Freude machen. Im World Wide Web haben wir uns auf die Suche nach den schlimmsten Tuning-Missgeschicken begeben und sind natürlich fündig geworden. Heute: Tunig-Ideen, die einfach in die Hose gegangen sind.

Nicht jedes Werk eines großen Künstlers ist genauso gut wie das andere. „Wenn du nicht ab und zu mal scheiterst, ist das ein Zeichen dafür, dass du nicht sonderlich innovativ bist“, sagte schon einer der größten Filmemacher unserer Zeit, Woody Allen. Auch Tuning-Freaks können bei ihren Kreationen schonmal kräftig daneben greifen. Das beweisen unsere Beispiele für misslungenes Tuning.

 

1: Da hätten wir zunächst einmal dieses Gefährt hier. Die Basis des Flügel-Türers ist ein Lada, der einfach nicht akzeptieren wollte, dass er kein sexy Sportwagen ist. Hätte er mal lieber zu seinem Ich gestanden.

 

 

[foto id=“329788″ size=“small“ position=“left“]

 

2: Im Angebot haben wir außerdem noch einen Honda, der aber gerne aussehen möchte wie ein BMW – was ihm ganz schön schlecht gelungen ist.

 

 

[foto id=“329789″ size=“small“ position=“left“]

 

3: Und auch der Besitzer dieses Toyota kann kann einfach nicht akzeptieren, dass sein Wagen nicht in der Klasse der Luxus-Wagen mitspielt. Deshalb hat er sich auch gedacht, er fährt mal richtig groß auf. Frei nach dem Motto: Mehr ist mehr. Scheußlich!

 

 

[foto id=“329790″ size=“small“ position=“left“]

4: Ganz im Gegensatz zu seinem Vorgänger setzt der Fahrer dieses Wagens wohl eher auf Understatement. Er hat nämlich einiges dafür getan, seinen fahrbaren Untersatz so hässlich, dreckig und alt wie möglich aussehen zu lassen. Das Bekenntnis zur Hässlichkeit ist ihm zwar gelungen – gelungenes Tuning sieht aber trotzdem anders aus.

 

 

[foto id=“329791″ size=“small“ position=“left“]

 

5: Warum vergreifen sich so viele Tuning-Freaks eigentlich immer wieder an Flügeltüren? Jemand muss ihnen mal sagen, dass die einfach nicht zu jedem Auto passen. Auch wenn sie beim SLS AMG wirklich sexy wirken – bei diesem Auto tun sie das nicht.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

zoom_photo