Die Westen kommen! – ADAC-Sicherheitswesten für Schulanfänger endlich in der Auslieferung
Die Westen kommen! - ADAC-Sicherheitswesten für Schulanfänger endlich in der Auslieferung Bilder

Copyright: auto.de

Die Westen kommen! - ADAC-Sicherheitswesten für Schulanfänger endlich in der Auslieferung Bilder

Copyright: auto.de

Die Westen kommen! - ADAC-Sicherheitswesten für Schulanfänger endlich in der Auslieferung Bilder

Copyright: auto.de

Das lange Warten hat ein Ende – jetzt kommen die Sicherheitswesten! Seit 25. Oktober läuft die wohl größte Schutz-Aktion Deutschlands. Die erste Auslieferung der kostenlosen, leuchtend bunten Westen war eigentlich für den 22. September geplant, doch durch mangelhafte bzw. fehlende Reflexstreifen mussten die bereits ausgelieferten Westen wieder eingesammelt und zusammen mit den noch in der Auslieferung befindlichen Sicherheitswesten überarbeitet werden.

Damit die jungen Verkehrsteilnehmer sicher auf ihrem Schulweg unterwegs sind, werden alle 16 000 teilnehmenden Grund- und Förderschulen definitiv bis Ende November die Westen an ihre Schüler verteilen können, so der ADAC. Vorausgesetzt, es muss kein erneuter Rückruf gestartet werden.

Ziel dieser Gemeinschaftsaktion der ADAC-Stiftung „Gelber Engel“, der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und der Deutschen Post ist es, den Schulweg für die Jüngsten noch sicherer zu machen. Die Schirmherrschaft für das Projekt haben Bundesfamilienministerin Kristina Schröder und der Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle inne. Finanzielle und materielle Unterstützung für die Großaktion kam von zahlreichen Spendern und Sponsoren. Die Westen wurden in der Nähe von Shanghai produziert und permanent vom TÜV überwacht. Für die Herstellung der Kinderwesten ist das Textilunternehmen CWS-boco verantwortlich . Die Firma kleidet seit Jahren die ADAC-Pannenhelfer ein.

Überschattet wird die große Sicherheitswesten-Aktion von Unmut und Verärgerung aus den Reihen der Eltern. Die Verzögerung, bedingt durch die Mängel (DIN EN 1150 wurde nicht erfüllt) der Westen und dem von Beginn an viel zu spätem Start der Verteilaktion, stimmt manch Eltern ungeduldig und kritisieren den ADAC.

Im ADAC-Blog zur Sicherheitswesten-Aktion hat schon manch einer Dampf abgelassen. So ein Kommentar aus dem Blog: „Die erste Auslieferung an unsere Grundschule (Hamburger Randgebiet) hat geklappt und wurde auch medienwirksam verkauft. Leider wurden die Westen nach ein paar Tagen wieder zurückgerufen, weil ein „Leuchtstreifen“ fehlt. Seitdem warten wir und warten und warten …“.

[foto id=“328698″ size=“small“ position=“right“]Wer nicht bis Ende November auf die kostenlosen Westen warten will, kann die Sicherheitswesten der Aktion ab Mitte November in jeder ADAC-Geschäftsstelle käuflich erwerben. Liebe Eltern Hand auf’s Herz, was sind 4,95 Euro für die Sicherheit ihres Kindes auf dem Schulweg. Momentan sind unter www.adac-shop.de oder in den Verkaufsstellen ähnliche Kindersicherheitswesten für 3,90 Euro erhältlich, so wäre beispielsweise Größe M für Erstklässler passend.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo