Do-it-yourself-Reparaturen – Finger weg von der Bremse
Do-it-yourself-Reparaturen - Finger weg von der Bremse Bilder

Copyright:

Auch begabte Hobby-Mechaniker sollten von manchen Bauteilen besser die Finger lassen. Ist für viele noch ein Reifenwechsel eine Fingerübung, wird es bei der Reparatur von Bremse oder Lenkung kniffliger. Diese sicherheitsrelevanten Bauteile  sollten Bastler besser einem Fachmann überlassen, raten die Sachverständigen der Dekra.

Typische Fehler seien falsch verlegte Bremsleitungen und unsachgemäße Montage an Lenkung und Fahrwerk. Durchgescheuerte Bremsleitungen seien immer  wieder Grund für Unfälle durch Bremsversagen. Zusätzliches Risikopotential bietet auch der Airbag. Durch unbeabsichtigtes Auslösen können schwere Verletzungen entstehen, warnen die Experten. Autoreparaturen in Eigenregie bei modernen Autos sind schwieriger als bei älteren Fahrzeugen. Daher greifen immer weniger Besitzer selbst zum Schraubenschlüssel. 2010 wurden laut den Marktbeobachtern von DAT 12 Prozent aller Reparaturen in Eigenregie durchgeführt – im Vorjahr waren es noch knapp 14 Prozent.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Seat Leon.

Seat Leon 1.0 TSI Reference: Ein Topkaufangebot

Porsche 911 Turbo S.

Erlkönig mit Turbo: Porsche 911 gesichtet

Skoda Karoq.

Leichte Entscheidung: Der Skoda Karoq für nur 28476 €

zoom_photo