Durchschnittsverbrauch von Neuwagen sinkt
Durchschnittsverbrauch von Neuwagen sinkt Bilder

Copyright: auto.de

Der Durchschnittsverbrauch der in Deutschland verkauften Neuwagen sinkt. Ein im ersten Quartal 2009 verkaufter Pkw benötigte im Schnitt 6,3 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern. Im Gesamtjahr 2008 waren es laut Bundesregierung noch 6,6 Liter je 100 Kilometer. Umgerechnet in den CO2-Ausstoß bedeutet das eine Reduzierung von 164,9 Gramm pro Kilometer auf 155,6 Gramm pro Kilometer.

Grund für den Rückgang ist vor allem der durch die Abwrackprämie ausgelöste Boom bei den Kleinst- und Kleinwagen. Ihr Marktanteil stieg von 24,2 Prozent im Jahr 2008 auf 34,4 Prozent im ersten Quartal 2009. Der durchschnittliche Kleinstwagen verbrauchte in den ersten drei Monaten dieses Jahres 5,1 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern, die Kleinwagen kamen auf 5,8 Liter.

Am anderen Ende der Verbrauchsskala fanden sich die Oberklasselimousinen mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,6 Litern. Sportwagen benötigten im Mittel 9,4 Liter. Gegenüber dem Vorjahr hat diese Klasse jedoch den größten Verbrauchssprung gemacht, denn im Gesamtjahr 2008 lag der Durchschnittswert noch bei 9,8 Litern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo