E-Roller statt E-Auto – Die Elektrifizierung beginnt auf zwei Rädern
E-Roller statt E-Auto - Die Elektrifizierung beginnt auf zwei Rädern Bilder

Copyright: auto.de

Während der Durchbruch des Elektroautos noch auf sich warten lässt, könnte die Elektrifizierung des deutschen Straßenverkehrs mit strombetriebenen Fahrrädern und Rollern starten. Jeder dritte Deutsche kann sich den Kauf eines Elektro-Rollers vorstellen, mehr als jeder Vierte interessiert sich für den Kauf eines Elektro-Fahrrads. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Puls hervor.

Jüngere Fahrer würden eher einen E-Roller wählen, ältere ein E-Bike. Modelle deutscher Hersteller werden jeweils von mehr als der Hälfte der Befragten bevorzugt, einen asiatischen E-Roller würde jeder Dritte kaufen, ein E-Bike aus Asien nur jeder Fünfte.

Die Autohersteller haben den Wachstumsmarkt für elektrifizierte Zweiräder längst entdeckt. Smart plant 2012 die Einführung eines Rollers sowie eines Fahrrads, VW, Mini und Lexus haben bereits entsprechende Konzeptfahrzeuge vorgestellt. Die emissionsfrei fahrenden Einsitzer könnten künftig im Kofferraum von Pkw mit Verbrennungsmotor mitgeführt und als Alternativ-Transportmittel in Zonen mit strengen Abgas- oder Lärmvorschriften genutzt werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

zoom_photo