Eigenzulassungen: Renault legt um zwölf Prozent zu

Eigenzulassungen: Renault legt um zwölf Prozent zu Bilder

Copyright: hersteller

Renault hat den Anteil der Pkw-Eigenzulassungen an den gesamten Neuzulassungen der Marke im Mai verglichen mit dem Vorjahresmonat um zwölf Prozentpunkte auf 43,7 Prozent gesteigert.

Damit verbuchte der französische Autohersteller unter allen Marken über 0,5 Prozent Marktanteil den größten Zuwachs. Das geht aus den Neuzulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervor, die „kfz-betrieb“ ausgewertet hat. Im Gesamtranking belegt Renault damit den dritten Platz.

Ganz vorn steht erneut Chevrolet

Bei der GM-Tochter entfiel im vergangenen Monat fast genau die Hälfte der Neuzulassungen auf die Händler oder den Importeur selbst (49,98 Prozent). Dahinter folgt Fiat mit einem Eigenzulassungsanteil von 44,17 Prozent. Am unteren Ende der Eigenzulassungsstatistik stand im Mai Dacia. Bei der rumänischen Renault-Tochter gingen 8,3 Prozent der Neuzulassungen in Deutschland auf das Konto von Handel und Herstellern. Mit 8,73 Prozent war der Eigenzulassungsanteil bei Smart nicht viel höher. Auch Toyota (13,02 Prozent) und Volvo (13,62 Prozent) blieben unter der 15-Prozent-Marke.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo