Ein neuer Mercedes-AMG GT

Mercedes-AMG GT 005 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Der aktuelle Mercedes-AMG GT ist seit Frühjahr 2015 auf der Straße, und das Unternehmen in Affalterbach hat gerade mit der Arbeit an seinem Nachfolger begonnen. Unsere Spione in Schweden haben heute einen ersten Satz Bilder eingefangen. Die kommende Generation des Coupés wird seine Plattform und viele andere technische Komponenten mit dem neuen SL teilen. Optisch dürften sich die beiden Brüder jedoch stark unterscheiden.

Außendesign

Die Seitenlinie des neuen AMG GT erinnert mit seiner langen Motorhaube und den kurzen Überhängen noch an die bisherige Generation des Sportwagens. Anders als der neue SL soll der kommende GT aber sogar Designelemente vom AMG One übernehmen. Die Lufteinlässe, die Scheinwerfer und der aufgeklebte Stern ähneln der Formensprache des Hybrid-Hypercars, während sich der SL noch mit dem AMG-typischen Panamericana-Kühlergrill begnügen muss. An der Seite könnte es größere Luftauslässe geben, die sich an denen des AMG GT Black Series orientieren. Auch die flächenbündigen Türgriffe aus der aktuellen Generation der SC-Klasse (W223) sollen - wie beim SL - mit an Bord sein.
amg gt

Copyright: Automedia

Leistung

Unter der Haube könnte der neue AMG GT die Vierliter-V8-Biturbomotoren des SL übernehmen. Dort leisten sie 476 PS (SL 55) und satte 585 PS (SL 63). Die Kraft wird mit dem Allrad "4Matic+" auf alle vier Räder übertragen. Als weitere Motoren wären die aus dem AMG A 45 bekannten Vierzylinder denkbar, möglicherweise auch als Plug-in-Hybrid. Auch der über 800 PS starke, elektrisch unterstützte V8 aus dem AMG GT 63 S E-Performance könnte als Topmotor im neuen AMG GT zum Einsatz kommen. Bis die ersten Modelle bei den Händlern stehen, wird es wohl noch eine Weile dauern. Doch schon im Herbst 2022 könnte der neue AMG GT vorgestellt werden. Die Preise dürften leicht ansteigen, bisher startete das Coupé bei rund 124.000 Euro. Eine Cabrio-Version des GT ist unwahrscheinlich, das Frischluft-Feeling soll dem SL vorbehalten bleiben.
amg gt

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW ID 5 GTX

Fahrbericht VW ID.5 GTX: Hardware mau, Software wow

Fahrbericht Ford F-150 Lightning: Der Gamechanger

Fahrbericht Ford F-150 Lightning: Der Gamechanger

Fahrbericht Genesis GV60: Der Elektro-Athlet

Fahrbericht Genesis GV60: Der Elektro-Athlet

zoom_photo