Förderung

Ein paar Drifts zu Ehren der BMW-Motorsport-Nachwuchsförderung
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net

Das große „Treffen der Generationen“ war am Montag der Höhepunkt der Feier des 40-jährigen Bestehens der BMW-Motorsport-Nachwuchsförderung. Auf dem Gelände der BMW und Mini Driving Experience in Maisach, die 2017 ebenfalls ihren 40. Gründungstag gefeiert hatte, trafen die Helden der ersten Stunde auf BMW Motorsport-Direktor Jens Marquardt sowie Absolventen und aktuelle Mitglieder des BMW Motorsport Junior-Programms.

Jochen Neerpasch erster Geschäftsführer der BMW Motorsport GmbH und Initiator des ersten BMW-Junior-Teams 1977, war ebenso zu Gast wie Eddie Cheever und Marc Surer, zwei Junioren der ersten Tage. Es war damals das erste Mal im deutschen Automobilrennsport, dass ein Hersteller ein reines Nachwuchsteam vorstellte. Diese langjährige Tradition unterscheidet BMW von anderen im Motorsport engagierten Herstellern. Die Nachwuchsförderung brachte erfolgreiche Rennfahrer hervor, die in unterschiedlichen Serien rund um den Globus Siege und Titel feiern können, darunter prominente Piloten wie der viermalige Formel-1-Champion Sebastian Vettel oder aktuelle BMW-Werksfahrer wie Timo Glock und Martin Tomczyk.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net

Fotoshooting mit damaligen und heutigen Rennfahrzeugen

Der Tag in Maisach begann mit einer Gesprächsrunde, in der sich die Mitglieder der unterschiedlichen Generationen über ihre persönlichen Erfahrungen mit der BMW Motorsport-Nachwuchsförderung austauschten. Neerpasch, Cheever und Surer berichteten gemeinsam von ihrer Zeit im BMW Junior-Team und den Besonderheiten der „Wilde Reiter GmbH“. Im Mittelpunkt des Events stand neben Interviews und Filmaufnahmen vor allem ein Fotoshooting mit dem historischen BMW 320 Gruppe 5, mit dem das erste BMW Junior-Team 1977 für Furore gesorgt hatte sowie dem BMW M6 GT3 und dem BMW M4 GT4, mit denen die derzeitigen BMW-Motorsport-Junioren Rennen bestreiten. Zusätzlich drehte Surer gemeinsam mit aktuellen Junioren einige Drift-Runden im BMW-M-Fahrzeug.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 4 Hybrid.

Mercedes-AMG GT 4 Hybrid in Nordschweden getestet

Lexus LC 500 Cabriolet.

Der Lexus LC 500 öffnet sich

Honda Civic Type R (von links): Sport Line, Limited Edition und GT.

Vorstellung Honda Civic Type R: Auf Messers Schneide

zoom_photo