The Great Eight Phantoms

Ein Phantom für Hollywood
auto.de Bilder

Copyright: Rolls-Royce

Auf eine einzigartige Zeitreise nimmt Rolls-Royce die Auto-Liebhaber mit. Ab dem 27. Juli 2017 werden die bedeutendsten Rolls-Royce Phantom der vergangenen 92 Jahre in London in der Ausstellung „The Great Eight Phantoms“ versammelt.

Rolls Royce mit Phantom-Ausstellung

Die Nobel-Marke wird über einen Zeitraum von acht Wochen nacheinander weltberühmte Exponate vorstellen. Die erste Chronik handelt vom Phantom I von Hollywood-Star Fred Astaire aus dem Jahr 1927. In einem Phantom wurden schon viele einflussreiche und mächtige Mensche standesgemäß durch die Gegend kutschiert. Dazu gehörten die Staatschefs Winston Churchill und Dwight D. Eisenhower ebenso wie die "Beatles", als sie einst ihre Aufwartung im Buckingham Palace in London machten.

Selbstverständlich fuhren auch zahlreiche Mega-Stars in der Traumfabrik Hollywood vor, um ihre Oscars in Hollywood entgegenzunehmen. Um diese Tradition zu würdigen, wird Rolls-Royce die berühmtesten Exponate aller bisherigen sieben Phantom-Generationen in der Ausstellung "The Great Eight Phantoms" zusammenbringen. Dieses einzigartige Schaulaufen bildet zugleich den Rahmen für die Ankunft der nächsten Generation der wohl berühmtesten Luxus-Limousine der Welt, teilen die Briten mit.

Rolls-Royce Phantom-Coupé in Peking

Copyright:

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo