Elektro-Venturi soll 600 km/h erreichen
Elektro-Venturi soll 600 km/h erreichen Bilder

Copyright: hersteller

Elektro-Venturi soll 600 km/h erreichen Bilder

Copyright: hersteller

Elektro-Venturi soll 600 km/h erreichen Bilder

Copyright: hersteller

Fürstlichen Beistand hatte das Team des monegassischen Sportwagenherstellers Venturi auf der Landebahn des Flughafens von Wendover im US-Bundesstaat Utah. Seine Durchlaucht Fürst Albert II. von Monaco und Fürstin Charlène waren eigens für die Weltpremiere des Venturi VBB-3 angereist.

Das völlig neu konstruierte Elektroauto von Venturi soll auf den Salzebenen von Bonneville einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Elektrofahrzeuge aufstellen.[foto id=“484491″ size=“small“ position=“left“] In Zusammenarbeit von Venturi Automobiles und der Ohio State University sind seit 2009 bereits drei Generationen von Elektro-Hochleistungsfahrzeugen entstanden.

Die aktuelle Version des Venturi Jamais Contente ist das leistungsstärkste jemals gebaute Elektroauto. Bis zum Jahr 2014 soll es auf dem technischen Stand sein, die Marke von 600 km/h zu überbieten. Einige Rekordversuche mussten wegen schlechter Witterungsverhältnisse abgesagt und verschoben werden.

Venturi ist nach eigenen Angaben der Marktführer für hochleistungsfähige Elektrofahrzeuge und hält seit 2010 mit 495 km/h den FIA-Land-Geschwindigkeitsweltrekord für Elektrofahrzeuge.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Erlkönig: VW Golf GTI in der Grünen Hölle

Erlkönig: VW Golf GTI in der Grünen Hölle

Erlkönig: BMW M4 Cabrio nahe des Nürburgrings

Erlkönig: BMW M4 Cabrio nahe des Nürburgrings

Erlkönig: Seat Ateca Facelift in den österreichischen Alpen

Erlkönig: Seat Ateca Facelift in den österreichischen Alpen

zoom_photo