Elektromobilität: E-Bikes von Autoherstellern
Elektromobilität: E-Bikes von Autoherstellern Bilder

Copyright: auto.de

Fast 300.000 E-Bikes dürften in 2011 erstmals auf deutsche Straße rollen ein neuer Rekord. 2007 waren es gerade mal 70.000 Einheiten, im vergangenen Jahr dann schon 200.000 Stück. Auch Autohersteller wollen künftig elektrischangetriebene Fahrräder anbieten.

Mittelfristig hält Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verband (ZIV), den Jahresverkauf von 600 000 Fahrzeugen für gut möglich. Für ihn sind die weiterentwickelte Technik und das modernere Design für die rasante Entwicklung maßgeblich. Einen genauen Überblick bringt die Eurobike (31. August bis 3. September) in Friedrichshafen.

Allgemein gilt:

Die Reichweite eines Elektro-Bike ohne Aufladen der Lithium-Ionen-Batterie wird bis zu 120 Kilometer angegeben, das Spitzentempo reicht bis zu 25 km/h. Und das Image als Senioren-Rad galt gestern. Heute stellen die 20 bis 50 Jährigen die größte Käufergruppe dar. Als einen weiteren wichtigen Grund für die Rekordnachfrage nennt der Verbandschef die Erschließung von weiteren Zielgruppen. Somit gewinnt das Fahrrad mit dem eingebauten Rückenwind besonders in den Ballungsräumen neue Freunde: zum einen, weil man stau- und schweißfrei durch den Berufsverkehr gelangen kann, zum anderen profitieren davon Gesundheit und Umwelt. „Das E-Bike hat bereits einen festen Platz in der Elektromobilität eingenommen“, bestätigt Neuberger.

Wenn wundert es da, wenn sich mehr branchenfremde Hersteller mit dem E-Zweirad befassen. So hat Daimler angekündigt, über seine Tochter Smart künftig auch E-Räder anzubieten. Das neue Fortbewegungsangebot soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. Laut Bosch werden andere Autofirmen folgen und vom Megatrend profitieren.

Anfang diesem Jahres hat der Kfz-Zulieferer im französischen Werk Mondeville in der Normandie mit der Produktion von Antrieben für E-Räder begonnen. Mittlerweile bedient er Fahrradhersteller, die ihre Produkte derzeit nur über die klassischen Verkaufswege absetzen. Doch künftig dürften eine ganze Reihe von Autoherstellern mit ihren Händlerbetrieben als Verkaufsstellen hier mitmischen, so Bosch.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

zoom_photo