Weniger Tarnung

Erlkönig: Neue Mercedes-Benz S-Klasse
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Die neue S-Klasse, welche für 2020 erwartet wird, soll sich in ihren Außenmaßen im Vergleich zur aktuellen Baureihe vergrößert haben. Hier sind neue Fotos des brandneuen Flaggschiffs von Mercedes-Benz während einer Testfahrt in Stuttgart.

In Sachen autonomes Fahren bietet die S-Klasse einige Weiterentwicklungen

So soll die Distronic Active Proximity Control und das Active Steer Assist System maßgeblich ausgereifter sein. Die noch aktuelle Baureihe erreicht Level 2, könnte aber nochmals bis zum Produktionsende ein Upgrade erfahren mit einem Drive Pilot samt GPS Satelliten Connectivity, wie bereits aus der neuen E-Klasse bekannt. Es ist vorstellbar, das die neue S-Klasse beinahe voll-autonom wird fahren können. Die Assistenzsysteme können dann schon mit komplexen Situation wie Stadtverkehr oder Straßenkreuzungen alleine Zurecht kommen. Schließlich muss die S-Klasse als Premiumfahrzeug seine Kunden mit den neusten Innovationen seine anspruchsvolle Kundschaft bei Laune halten.

Der Grad der Elektrifizierung wird in der neuen S-Klasse große Schritte nach vorn machen. Es soll mehr Power geben als beim aktuellen Hybrid-Topmodel, dem S 560e mit seinem V6-Motor samt Turboladung zusammen mit einem Elektromotor, der eine Reichweite von 50 Kilometern leistet auch um zu gewährleisten, dass man im Stadtverkehr praktisch emissionsfrei unterwegs sein kann.

auto.de

Copyright: Automedia

Auf eine vollelektrische S-Klasse muss noch gewartet werden

Auch wenn der Markttrend zu vollelektrischen Fahrzeugen immer stärker wird, so ist davon auszugehen, dass die gegenwärtige Batterientechnologie noch nicht so weit ist, dass bereits zur Markteinführung der neuen S-Klasse im Jahr 2020 eine vollelektrische Version angeboten werden kann. Insbesondere die Platzfrage scheint eine Herausforderung darzustellen. Schließlich soll die neue S-Klasse in Sachen Komfort, Platzangebot und Luxus keine Abstriche wegen der Unterbringung von Batterien machen müssen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

zoom_photo