Volvo

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt…
Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Erstkontakt Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM: Odin hätte ihn geliebt... Bilder

Copyright: auto.de

Von Ingo Koecher

Hätten die Wikinger einst die Wahl gehabt, sich für Ihre Entdeckungsreisen zwischen Wasser- und Landweg zu entscheiden, wäre ihre Wahl sicherlich  zu Gunsten des Landweges ausgefallen. Ob unsere Vermutung richtig ist, werden wir am Ende unseres Fahrberichts wissen.



Als Testkandidat hatten wir uns für den Volvo XC60 entschieden. Der würde sich bestens eignen, den Spuren der Nordmänner zu folgen, und das selbst, wenn es Mal etwas holprig zu gehen sollte.

Kultivierung der Kante

Es gibt Dinge im Leben, deren Kanten gilt es zu brechen oder auch zu schleifen. Nicht so beim Volvo XC60: Das er zu Recht der Familie des schwedischen Autoherstellers angehört, wird unmissverständlich deutlich, sobald das SUV genauer betrachtet wird. Und es ist ohnehin kein Geheimnis, dass Volvo über die Jahre seiner [foto id=“69726″ size=“small“ position=“right“]Unternehmensgeschichte die „Kante“ an sich kultiviert hat. Aber zur Sache – der XC 60 bietet noch weitaus mehr fürs Auge.

Das Auge fährt mit…

Wenn auch der an der Front, den Seiten und am Heck sichtbare Unterfahrschutz suggeriert, dass jenseits befestigter Pisten ein Fortkommen garantiert sei, entpuppen sich die Aluminiumapplikationen bei genauem Hinsehen als Kuckucksei. Alles Plastik – dennoch bietet der Volvo XC60 mit der in der Wagenklasse üblichen Bodenfreiheit ausreichend Potential, sein Seelenheil – oder besser das des Fahrers – fernab asphaltierter Pisten zu finden.

Darüber hinaus garantieren Unterfahrschutz, die aufsteigende Linienführung an den Seiten, und die markante [foto id=“69727″ size=“small“ position=“left“]Gestaltung der Heckleuchten einen kraftvollen und dynamischen Auftritt.

Ausstattungslinien

Volvo bietet seinen XC60 neben der Basisvariante in den Versionen Kinetic, Momentum und Summum. Den Einstig markiert der XC60 2.4D AWD inkl. Diesel-Rußpartikelfilter für 33.900 Euro. Schon die Basisvariante bietet eine umfangreiche Sicherheitsausstattung wie ESP, Fahrer- und Beifahrer-Airbag (Seiten-, Kopf- und Schulter-Airbags), WHIPS Schleudertrauma-Schutzsystem, Allradantrieb (AWD) über elektronische Haldexkupplung, Bremsassistent, City Safety-Technologie, die einen Auffahrunfall bei einer Geschwindigkeit von bis zu 30km/h auf das voraus fahrende Fahrzeug vermeiden oder dessen Folgen mindern kann.

Weiter auf Seite 2: Video – Volvo XC60; Aggregate; Assistenzsysteme; Interieur & Arbeitsplatz; Fazit; techn. Daten & Preis

{PAGE}

Video: Volvo XC60

{VIDEO}

Aggregate

Ein Benziner und zwei Diesel stehen zur Wahl. Das Benzinaggregat stellt mit 210 kW/285 PS die Top-Motorisierung dar. Die Selbstzünder sind mit Rußpartikelfilter ausgerüstet und entsprechen der Schadstoffklasse Euro-4. Das 2.4-Liter Aggregat leistet 120 kW/163 PS, der D5 generiert 136 kW/185 PS.

Assistenzsysteme

Neben passiver Sicherheitssysteme stecken im Volvo auch eine ganze Reihe aktiver Assistenten, die [foto id=“69728″ size=“small“ position=“right“]ausgesprochen hilfreich ihren Dienst versehen. Der Parkassisten mit Rückfahrkamera erleichtert das Einparken, der Spurhalteassistent überwacht den Geradeauslauf. Der Tempomat macht lange Reisen komfortabel und der Abstandhalter sorgt für ausreichend Distanz zum voraus fahrenden Fahrzeug. Das Zusammenspiel zwischen Tempomat und Abstandhalter hat uns zudem überzeugt. Sobald der einstellbare Abstand zum voraus fahrenden Fahrzeug zu gering wird, bremst der Volvo automatisch ab. Ist die Spur dann wieder frei, wird automatisch auf im Tempomat vorgegebene Geschwindigkeit beschleunigt.

Interieur & Arbeitsplatz

Schnörkel und Co. sucht man im Innenraum des Volvo XC60 vergeblich. Die klassischen Rundinstrumente liegen jederzeit im Blickfeld des Fahrers. Gerahmt von gebürstetem Aluminium ist das Display in der dem Fahrer leicht [foto id=“69729″ size=“small“ position=“left“]zugewandten Mittelkonsole – alles übersichtlich, funktional und ästhetisch ansprechend.

Der Stadtverkehr stellt trotz der optisch vermittelten Größe des Volvo kein Problem dar. Der Anzug ist ordentlich, das Handling erwartungsgemäß gut – Lenkung und Bremsen sprechen direkt an.

Auch der Hochgeschwindigkeitsbereich, der bei 210 wegen der noch aufgezogenen Winterpneus seine Grenze fand, verlief ausgesprochen angenehm. Nicht zuletzt die Liste der Helferlein sorgt dafür, dass auch lange Trips ausgesprochen entspannt verlaufen.

Etwas Offroad-Feeling entlockten wir unserem Testkandidaten, als es über unsere Buckelpiste ging. Doch auch hier bewies der Schwede Standhaftigkeit. Die Geräuschentwicklung im Innenraum hielt sich in Grenzen, die [foto id=“69730″ size=“small“ position=“right“]Fahreigenschaften waren der Straßenlage entsprechend gut.

Fazit

Das der Volvo XC60 nicht zu den Schnäppchen im SUV-Segment gehört, ist hinreichend bekannt. Interessant könnte er dennoch werden, da er seit Anfang April 2009 nicht mehr nur als Allrader, sondern in einer abgespeckten Variante als Fronttriebler mit neuen Motoren zu einem geringeren Preis angeboten wird. So liegt der Einstiegspreis der Basisversion mit Frontantrieb und einem 2.4D DRIVe bei 32.900 Euro.

Eines kann festgehalten werden: Ganz gleich, welche Version am Ende auch favorisiert wird. Die Wikinger hätten an allen Modellen ihre wahre Freude gehabt. Und für so manche Entdeckungstour hätten sie sicherlich den Landweg gewählt…

Technische Daten Volvo XC60 T6 AWD SUMMUM

SUV der gehobenen Mittelklasse mit permanentem Allradantrieb

L: 4628 mm / B: 1891 mm / H: 1713 mm

Motor
Leistung: 210 kW/285 PS bei 5600 U/min
Drehmoment: 400 Nm bei 1500 – 4800 U/min

Antriebsart: 6-Gang Automatik adaptiv inkl. Geartronic-Funktion
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h: 7.5 s

Verbrauch
Innerorts: 17.1 l/100 km
Außerorts: 8.9 l/100 km
Mittel: 11.9 l/100 km
CO2-Emission: 274 g/km
Schadstoffklasse: Euro-4-Norm

Gewichte/Zuladung
Leergewicht: 11846 kg
zul. Gesamtgewicht:  2440 kg
Zuladung: 594 kg
zul. Anhängelast: 2000 kg
Stützlast: 75 kg
Dachlast: 100 kg
Gepäckraumvolumen min. / max. in l: 1495 / 1455

Preis unseres Testwagens: 48.250,00 (inkl. MwSt.)
Einstiegspreis XC60 2.4D AWD: 33.900,00 (inkl. MwSt.)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo