BMW

Erwischt: Erlkönig BMW 1er GT – Tabubruch in München
Erwischt: Erlkönig BMW 1er GT – Tabubruch in München Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

BMW Active Tourer - Der i3 für alle Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

BMW Active Tourer - Der i3 für alle Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

BMW Active Tourer - Der i3 für alle Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

BMW Active Tourer - Der i3 für alle Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

BMW Active Tourer - Der i3 für alle Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

Der Verzicht auf einen Kardantunnel garantiert einen ebenen Boden Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

 Als greifbare Alterative für das Hier und Heute ist er der erste BMW, der sich die Plattform mit dem nächsten Mini teilen wird Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

Luftig zeigt sich der Innenraum Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

Auch wenn den 4,35 Meter langen und 1,56 Meter hohen Wagen in München niemand einen Van nennt, ist er genau das Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

Getrieben von der Angst vor immer volleren Städten bringen die Bayern auf immer kleinerer Fläche immer mehr Raum unter Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

BMW entdeckt die Raumfahrt Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

Der i3 für alle Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication/hersteller

Auf dem Pariser Autosalon präsentierte BMW ihn noch als »Studie Active Tourer«, nun ist den Fotografen von auto.de ein Prototyp des kompakten Hochdach-BMW vor die Linse gefahren, der als BMW 1er GT auf den Markt kommen dürfte.

BMW mit Frontantrieb[foto id=”434859″ size=”small” position=”right”]

Die Einführung des 1er GT wird ein Tabu-Bruch in der Historie von BMW sein. Nicht unbedingt, dass die Münchner das Hochdach-Design der alten A-Klasse adaptieren, während Mercedes dieses ad acta gelegt hat. Vielmehr wird der 1er GT das erste Fahrzeug der Marke mit dem blau-weißen Propeller im Logo, das nicht mehr über die Hinterräder schiebt. Er fußt auf einer gänzlich neuen Plattform mit Frontantrieb, die künftig auch in anderen Baureihen zum Einsatz kommen soll, etwa in der 2013er Generation des Mini. Dies bestätigte bereits BMW-Chef Norbert Reithofer: »Für diese beiden Fahrzeuge [den neuen BMW und Mini] entwickeln wir eine gemeinsame Architektur mit [foto id=”434860″ size=”small” position=”left”]sowohl Front- als auch Allradantrieb.«

Der 1er GT ist deutlich größer als es auf den Fotos erscheint. Auch im Fond ist hier ausreichend Platz, selbst für sehr große Personen. BMW versucht zwar mit dicker Tarnung die Konturen des GT zu verschleiern. Doch bei genauerer Betrachtung zeichnen sich auch durch die Folie Konturen ab. Etwa an den Hintertüren, wo der spitze Winkel verschleiern soll, dass sich hinter den Fond-Türen ein weiteres Fenster anschließt und die Fensterlinie rund abschließt, ganz wie bei der Studie Active Tourer. Ähnliches gilt für die markanten Sicken auf der Motorhaube.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo