Land Rover

Erwischt: Erlkönig Range Rover mit langem Radstand – Size matters!

Erwischt: Erlkönig Range Rover mit langem Radstand – Size matters! Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Range Rover mit langem Radstand – Size matters! Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Range Rover mit langem Radstand – Size matters! Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Range Rover mit langem Radstand – Size matters! Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Range Rover mit langem Radstand – Size matters! Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Range Rover mit langem Radstand – Size matters! Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Dass der chinesische Markt immer mehr an Bedeutung für die Automobilindustrie gewinnt ist kein Geheimnis. Dies beweisen auch die neusten Bilder unserer auto.de-Fotografen, welche die neue Generation Range Rover mit nicht enden wollendem Radstand zeigen.

Bei gewissen Dingen ist die Größe eben doch entscheidend. Zum Beispiel wenn man Autos in China verkaufen will. Den Chinesen können ihre Autos anscheinend nicht lang genug sein.[foto id=“464792″ size=“small“ position=“right“] Deshalb gibt es im Reich der Mitte selbst Autos wie den 3er BMW oder Audi A4 in einer Langversion. Kein Wunder also dass Hersteller wie Porsche und Land Rover ihren Luxus-Karossen nun auch als Langversion anbieten.

Gigant für Giganten

Dieser schwer getarnte Range Rover Prototyp misst deutlich über fünf Meter. Der Radstand dürfte entsprechend knapp 3,5 Meter betragen. Profiteure des Größenzuwachses sind die Passagiere im Fond. Die hinteren Türen sind beim langen Range Rover zu waren Portalen geworden. Die Beinfreiheit dürfte entsprechen angewachsen sein, dass selbst ausgewachsene Profibasketballer die Beine lang machen können.

Abgesehen vom Mehr an Beinfreiheit scheint der lange Range jedoch identisch mit der kurzen Variante zu sein, die unsere Fotografen vor einigen Tagen ablichten konnten. Da es beim Range Rover keinerlei »schwache« Motoren im Portfolio gibt, die bei einer Langversion wegfallen könnten, [foto id=“464793″ size=“small“ position=“left“]dürfte auch der Range Rover XL über die gleiche Palette verfügen wie die kurze Version.

Power aus der Dose?

Das bedeutet vermutlich V8-Motoren mit 350 -550 PS sowie ein V6 Diesel, der etwa 260 PS auf alle vier Räder übertragen dürfte. Das »Range e Concept«  von 2011 gab zudem einen Ausblick, wie ein Plug-in-Hybrid auf Basis des r aussehen könnte. Die Chancen stehen gut, dass es ein solcher Antrieb in die Serie schaffen könnte.

Weitere Informationen sind rar gesät. Der neue Range Rover soll jedoch bis zu 400 kg leichter sein als sein Vorgänger. Möglich macht das ein neues Aluminium-Chassis, das in Kooperation mit der Schwester-Marke Jaguar entwickelt wurde. Zu den Händlern rollen soll der neue Range Rover Ende 2013 oder im Frühjahr 2014.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo