Renault

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart Bilder

Copyright: auto.de

So ähnlich  könnte ein Mini-Twingo aussehen. Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig Renault Twingo 2-Sitzer – Französischer Smart Bilder

Copyright: auto.de

Von Holgr Zehden — Die Zukunft gehört den Kleinen. Immer mehr Hersteller suchen ihr Heil in Klein- und Kleinstwagen. Kein Wunder also, dass auch Renault auf den Zug aufspringt und an einem neuen Mini-Auto bastelt. Dabei dürften die Franzosen von ihrer Kooperation mit Mercedes profitieren, die mit dem Smart äußert erfolgreich das Segment der Kleinstwagen belegen. Unseren Fotografen sind diese Schnappschüsse eines offensichtlich zweisitzigen Renault-Twingo Prototypen gelungen.

Auf den ersten Blick wirkt er unspektakulär. Ein kleines weißes Auto mit der Front des neuen Twingo. Darum waren unsere auto.de Fotografen umso mehr überrascht, dass es sich bei dem Zwerg[foto id=“405897″ size=“small“ position=“right“] um einen bisher unbekannten Zweisitzer handelt. Auf extreme Entfernung gelangen dennoch ein paar Schnappschüsse des winzigen Franzosen. Dieser dürfte das neuste Ergebnis der Zusammenarbeit von Renault und Mercedes auf dem Gebiet der Kleinstwagen sein. Dass die beiden Autobauer seit einiger Zeit eine strategische Partnerschaft eingegangen sind, ist kein Geheimnis. Bisher ging man jedoch davon aus, dass sich diese auf die neuen Generation von Smart fortwo und Smart forfour auf deutscher sowie den viersitzigen Twingo auf französischer Seite beschränken würde.

Tiefgehende Beziehung

Doch die letzten Tage legen nahe, dass die Partnerschaft doch tiefer geht als bisher angenommen. So soll Renault laut Medienbericht eine neue Oberklasse-Limousine auf Basis der Mercedes E-Klasse planen. Und auch bei den Kleinstwagen wird es offensichtlich einen französischen Smart-Ableger geben. Danach sehen zumindest unsere exklusiven Schnappschüsse aus.

[foto id=“405898″ size=“small“ position=“left“]Details zum Mini-Twingo gibt es natürlich noch nicht, jedoch ist anzunehmen dass er auf eine ähnliche Motorenpalette zurückgreifen wird wie der neue Smart. Dazu gehören verschiedenste Benzin- und Dieselmotoren sowie vermutlich auch eine elektrische Variante. Bei Mercedes wird intern angeblich darüber diskutiert, ob künftig alle Smart ausschließlich als Elektroautos angeboten werden sollen. auto.de bezweifelt jedoch stark, dass Mercedes oder Renault diesen Schritt wagen, bis die ersten Serienmodelle von Smart und Mini-Twingo 2014 vom Band rollen werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Mercedes EQA: Der elektrische Vetter

Vorstellung Mercedes EQA: Der elektrische Vetter

Fahrvorstellung Audi e-Tron GT: Der neue Stolz der Audianer

Fahrvorstellung Audi e-Tron GT: Der neue Stolz der Audianer

Over-the-Air-Updates für ID 3 und ID 4

Over-the-Air-Updates für ID 3 und ID 4

zoom_photo