VW

Erwischt: Volkswagen XL1 – Die Zukunft ist da

Erwischt: Volkswagen XL1 – Die Zukunft ist da Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Volkswagen XL1 – Die Zukunft ist da Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Volkswagen XL1 – Die Zukunft ist da Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Volkswagen XL1 – Die Zukunft ist da Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Volkswagen XL1 – Die Zukunft ist da Bilder

Copyright: auto.de

Im Februar 2012 bestätige Volkswagen, dass es eine limitierte Serie von ihrem lang erwarteten 1-Liter-Auto geben wird. Die Serie hört auf den Namen XL1 und wird vermutlich 2013 im Markt eingeführt. Aktuelle Erlkönigbilder zeigen, dass es VW damit ernst meint.

Das bekannte 1-Liter-Auto von VW wurde bereits 2002 und 2009 als Concept Car L1 der Öffentlichkeit gezeigt. Zuletzt als Konzept auf der Qatar Motor Show 2011. Mit ein paar Änderungen, [foto id=“432676″ size=“small“ position=“left“]wie zum Beispiel einem normalen Rückspiegel, ist das Fahrzeug jetzt zu Testzwecken auf den Straßen unterwegs.

Der XL1 erreicht einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 0.9 Liter je 100 Kilometer und einen CO2-Wert von 24 g/km. Wie der L1 verwendet der XL1 einen Zweizylinder-Turbodiesel. Die Leistung von 47 PS wird aus 800 ccm Hubraum generiert. Das maximale Drehmoment liegt bei 121 Nm. Die Kraft wird über ein Sieben-Gang-Getriebe an die Hinterräder übertragen. Der Elektromotor liefert 27 PS und 100 Nm Drehmoment. Voll aufgeladen kann der XL1 bis zu 35 km rein elektrisch zurücklegen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 158 km/h und ein Spurt von [foto id=“432677″ size=“small“ position=“right“]0 auf 100 km/h erfolgt in 11.9 Sekunden.

Das Konzeptauto XL1 hat ein Leergewischt von 795 kg und einen Luftwiderstand (cw-Wert) von 0,169. Nur 23,2 Prozent des Fahrzeugs (184 kg) sind aus Stahl oder Eisen gefertigt; der Antriebsstrang wiegt 227 kg. Länge und Breite des XL1 sind ähnlich denen des kompakten Golfs mit 3.970 mm Länge und 1.682 mm Breite. Allerdings fällt die Höhe des Wagens mit 1.184 mm um einiges niedriger aus. Zudem verfügt er über eine coupéhafte Dachlinie. Der Entwurf enthält Flügeltüren. Die Anordnung des Gestühls ist side-by-side – ähnlich dem Smart Fortwo – nun nicht wie beim L1 hinter- sondern nebeneinander.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo