BMW

Es werde (Laser-)Licht: BMW bietet neue Technologie ab Sommer für neuen i8 an

Freude am Fahren im 21. Jahrhundert? Für BMW steht dafür nicht zuletzt der neue Plug-in-Hybrid-Sportwagen i8, den die Münchner schon kurz nach dem Marktstart im Mai auch leuchtmäßig mit einer weiteren technologischen Besonderheit anbieten werden.

Projekt schon seit 2009

Mallemort in der Provence auf halbem Weg zwischen Marseille und Avignon. Dieser Februar-Tag ist sonnig und mit über 15 Grad bereits frühlingshaft-mild gewesen. Aber die Dunkelheit bricht schnell herein. Es ist die Zeit für Thomas Hausmann. Nach dem Abendessen wartet der Entwickler draußen auf einem Innenhof des Hotels Moulin de Vernègues in einem weißen BMW 7er auf seine nächsten Fahrgäste. Er will ihnen im Rahmen der „Innovationstage Efficient Dynamcis 2014″ zeigen, womit er und seine Kollegen sich zuletzt seit 2009 vor allem beschäftigt haben.[foto id=“500921″ size=“small“ position=“right“]

Nacht wird (fast) zum Tag

Wir fahren los. Und Hausmann erzählt. Dass alles eigentlich in einem Biergarten angefangen hat. Und dass sie das Konzept damals in ersten groben Zügen einfach einmal auf einem Bierdeckel skizziert haben … Es ist eine eher einsame Gegend, durch die wir fahren. Kein Wunder, dass die Münchner hier bei Miramas, eine gute halbe Autostunde von Mallemort entfernt, ein großes hauseigenes Testareal hat. Schon auf den ersten Metern ohne Gegenverkehr bei der Ausfahrt vom Hotelgelände macht der 7er, der in diesem Fall als eine Art Lichtprototyp dient, die Nacht wie von Geisterhand fast zum Tag. „Und so“, sagt Hausmann, „müssen Sie sich das dann später auch beim i8 vorstellen.“

Voll-LED-Scheinwerfer sind schon Serie

Bei dem futuristischen 2+2-Sitzer bilden die flachen Scheinwerfer gemeinsam mit der markentypischen Niere eine horizontale Einheit, die die Breite des Fahrzeugs betonen soll. Serienmäßig kommt er nach BMW-Angaben mit ebenso lichtstarken wie energieeffizient arbeitenden Voll-LED-Leuchten daher. [foto id=“500922″ size=“small“ position=“left“]Eine U-förmige Spange fasst die Lichtquellen im unteren Bereich ein; in sie sind Tagfahr- und Positionslicht sowie die Blinker integriert. Ebenfalls die filigran gestalteten LED-Lichtbänke der Rückleuchten weisen wie beim i3 die für die i-BMW typische U-Form auf.

Im Automobilbau bislang einzigartig

Beim i8 ist es nun erstmals sogar möglich, optional das neuartige Laserlicht zu ordern. „Ich kenne keinen anderen Hersteller, der das sonst noch anbietet“, sagt jedenfalls der Entwickler und hebt es als bislang „weltweit einzigartig“ im Automobilbau hervor.

Rein weiß, sehr hell und angenehm

Laserlicht-Scheinwerfer erzeugen demnach ein rein weißes, sehr helles und in der „Wahrnehmung als angenehm empfundenes Licht“, das laut Hausmann durch gezielte Umwandlung der von winzigen Laserdioden ausgesandten Strahlen mittels Phosphor-Leuchtstoff innerhalb der Scheinwerfer entsteht. Da Laserlicht mit einheitlicher Wellenlänge und zudem synchroner Schwingung ausgestrahlt werde, stehe ein „nahezu paralleles Lichtbündel mit hoher Leuchtdichte“ zur Verfügung, das eine „tausendfach intensivere Aufhellung“ ermögliche als herkömmliche LED-Einheiten; außerdem lasse es sich besonders präzise steuern.[foto id=“500923″ size=“small“ position=“right“]

Nochmals bessere Systemeffizienz

Laserlicht, betont der Fachmann, weise darüber hinaus eine nochmals optimierte Systemeffizienz auf. Sogar im Vergleich zu den bereits sehr effizienten LED-Scheinwerfern sei der Energieverbrauch dadurch noch einmal um mehr als die Hälfte reduzierbar. „Denn Laserlicht kann“, so Hausmann, „pro Watt rund 170 Lumen (Lumen ist die photometrische Einheit für den erzeugten Lichtstrom, Anmerkung der Redaktion) liefern, LED-Licht schafft dagegen nur rund 100.“

„Eher deutlich darüber“

Den Aufpreis für die neue Lichttechnologie, die vom Gesetz her nicht stärker als mit 344 Lux und nicht weiter als 600 Meter leuchten darf, nennen die Münchner offiziell noch nicht, sehr wahrscheinlich erst zur Fahrvorstellung des ab 126 000 Euro teuren i8 im April. Voll-LED-Scheinwerfer sind jedenfalls laut Liste beim 5er etwa ab rund 2000 Euro zu haben. Und die mit Laserlicht? Liegen „eher deutlich darüber“, deutet zumindest ein BMW-Sprecher an. /Fotos: Kirchbauer/Koch

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

zoom_photo