Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter
Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Facelift Volvo C30 und C70: Frische Schweden für Sommer und Winter Bilder

Copyright: auto.de

Sanft überarbeitet hat Volvo jetzt seine C-Modelle ins Modelljahr 2010 geschickt: Das Kompaktfahrzeug C30 ist ab sofort in Deutschland zu Preisen ab 19 900 Euro zu haben; damit ist es 680 Euro teurer als bisher, dafür aber etwas besser ausgestattet. Das Cabriolet C70 gibt es bereits ab 32 900 Euro, bislang mussten mindestens 2 170 Euro mehr gezahlt werden. Mit der Preissenkung reagiert der schwedische Hersteller auf das gewachsene Angebot an Open-Air-Fahrzeugen mit Stahlklappdach.

Neue Optik für den C30

Den C30 ziert nun eine modifizierte Frontpartie, die unter anderem mit größeren Lufteinlässen und einem vergrößerten Markenlogo im Kühlergrill daher kommt. Die schwungvoll gestalteten Scheinwerfer ziehen sich weiter in die Kotflügel, was den Schweden nun dynamischer wirken lässt. Zudem wurde die Basisausstattung des viersitzigen Dreitürers erweitert, zu der nun auch 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Lederlenkrad und -schalthebel sowie Bedieninstrumente in Aluminiumoptik gehören. [foto id=“130363″ size=“small“ position=“right“]

Am auffälligsten Merkmal des Kompakten – dem Schrägheck mit der gläsernen Heckklappe und den großen Rückleuchten – wurde kaum etwas verändert; nur Kennern dürfte eine etwas schwungvollere Linienführung und die in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger auffallen.

Lifestyle ist nicht immer praktisch

Durch die eigenständige Optik und nicht zuletzt durch die recht geringe Absatzzahl von rund 11 000 Fahrzeugen in Deutschland seit der Markteinführung Ende 2006 fahren Käufer des C30 immer noch ein Auto, das nicht an jeder Straßenecke zu sehen ist. Doch dafür müssen sie nach wie vor in Kauf nehmen, dass es unter der Heckklappe eng zu geht: Der Kofferraum fasst inklusive der leeren Reserveradmulde gerade mal 250 Liter. Die hohe Ladekante erschwert es, gewichtige Einkäufe in das Gepäckabteil zu hieven. Das Umlegen der Rücksitze lässt das Ladevolumen nur auf 900 Liter anwachsen. Aber so ist das eben bei einem Kompaktfahrzeug, das auf Lifestyle und nicht auf Praktikabilität ausgelegt ist, meint Volvo.

Motorisierung

Für den Vortrieb stehen weiterhin vier Benziner, drei Dieselmotoren und ein Ethanol-Aggregat namens Flexifuel mit einem Leistungsspektrum von 74 kW/100 PS bis 169 kW/230 PS zur Auswahl, die mit einem Fünfgang- oder Sechsgangschaltgetriebe[foto id=“130364″ size=“small“ position=“left“] kombiniert werden können. Alle Aggregate stammen aus dem Hause Ford und warten mit vier Zylindern auf, lediglich die Top-Motoren verfügen über fünf Zylinder. Als Einstiegsmotor dient der 1,6-Liter-Benziner, der Einstiegsdiesel mit ebenfalls 1,6 Litern Hubraum lässt sich als verbrauchsarmes DRIVe-Modell sowohl mit als auch ohne Start-Stopp-System ordern. Der Verbrauch auf 100 Kilometern liegt bei dem Sparer bei 4,5 Litern Diesel, mit der automatischen Abschaltung sogar bei 3,8 Litern.

Wer es flotter mag, dem offeriert Volvo den Fronttriebler als R-Design mit Sportfahrwerk ab 22 900 Euro. Hier ist die Lenkung noch präziser als sonst und die Federung straffer. Ein Dachspoiler markiert zusätzlich zu den speziell gestalteten Front- und Heckschützen, Seitenschwellern und Auspuffrohren in Chrom die sportliche Note.

Lesen Sie weiter auf Seite 2 – 4: Deutlich gediegener mit dem C70; Verdeck und Ladevolumen; Motorisierung; Fazit; techn. Daten & Preise

{PAGE}

[foto id=“130365″ size=“full“]

Deutlich gediegener mit dem C70

Deutlich gediegener als das kleinere Coupé kommt der überarbeitete C70 daher. Das viersitzige Stahldachcabrio besitzt nun ebenfalls eine markantere Front mit neu geformten Scheinwerfern, die sich weiter in die Kotflügel ziehen. Der jetzt chromumrandete [foto id=“130366″ size=“small“ position=“right“]Kühlergrill vor der nach vorn schmaler werdenden Motorhaube wird von einem gewachsenen Markenemblem geschmückt. Am immer noch knackig-kurzen Heck erstrahlen neue LED-Leuchten. Im Innenraum wurde unter anderem die Oberflächen der Armaturentafel verändert. Außerdem sind die vier Einzelsitze nun mit Softleder bezogen.

Verdeck und Ladevolumen

Unverändert bleibt das dreiteilige Metalldach, das sich ausschließlich im Stand binnen 30 Sekunden elektrisch in einer eleganten Falttechnik öffnet oder schließt. Rund 400 Liter Gepäck lassen sich bei geschlossenem Cabrio im Kofferraum verstauen, im offenen Zustand bleiben nur noch 200 Liter Raum für Einkäufe übrig.

Motorisierung

Für den Antrieb über die Vorderachse stehen weiterhin drei Benziner mit Leistungswerten zwischen 103 kW/140 PS und 169 kW/230 PS sowie zwei Diesel mit 100 kW/136 PS sowie 132 kW/180 PS zur Wahl. Geschaltet wird je nach Motoren-Version [foto id=“130367″ size=“small“ position=“left“]über Fünf- oder Sechsganggetriebe, für den kleineren Diesel gibt es auch ein Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen.

Fazit

Im Endeffekt hat Volvo beide Modelle effizient aufgefrischt, ohne ihren Charakter zu verändern. Alles wirkt nach wie vor gediegen, und es herrscht keine Effekthascherei. Eine solide Verarbeitung ist ebenso garantiert wie hochwertige Materialien. Und bei der angebotenen Motorenpalette findet sich für jeden Geschmack auch das passende Aggregat.

Lesen Sie weiter auf Seite 3 -4: techn. Daten & Preise Volvo C30 und Volvo C70

{PAGE}

[foto id=“130368″ size=“full“]


Datenblatt: Volvo C30 – Dreitürige, viersitzige Schräghecklimousine der Kompaktklasse
  

Länge/Höhe/Breite/Radstand: 4,25 Meter/1,78 Meter/1,45 Meter/2,64 Meter
Motoren:  
1,6-Liter-Vierzylinder-Ottomotor, 74 kW/100 PS
max. Drehmomen: 150 Nm bei 4 000 U/min
0-100 km/h: in 11,8 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h
Verbrauch: 7,0 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 167 g/km, Euro 4
Preis: ab 19 900 Euro
2,0-Liter-Vierzylinder-Ottomotor, 107 kW/145 PS
max. Drehmoment: 185 Nm bei 4 500 U/min
0-100 km/h: in 9,4 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
Verbrauch: 7,9 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 177 g/km, Euro 5
Preis: ab 22 400 Euro
gleiche Leistungswerte als ethanolfähiger Flexifuel
jedoch CO2-Ausstoß: 185 g/km, Euro 4
Preis: ab 22 800 Euro
2,4-Liter-Vierzylinder-Ottomotor, 125 kW/170 PS
max. Drehmoment: 230 Nm bei 4 400 U/min
0-100 km/h: in 8,1 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
Verbrauch: 8,4 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 200 g/km, Euro 4
Preis: ab 24 000 Euro
2,5-Liter-Fünfzylinder-Ottomotor, 169 kW/230 PS
max. Drehmoment: 320 Nm bei 1 500 U/min
0-100 km/h: in 6,7 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
Verbrauch: 8,7 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 203 g/km, Euro 5
Preis: ab 27 500 Euro
1,6-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor, 80 kW/109 PS
max. Drehmoment: 240 Nm bei 1 750 U/min
0-100 km/h: in 11,3 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Verbrauch: 4,5 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 119 g/km, Euro 4
Preis: ab 22 400 Euro

gleiche Leistungswerte mit Start-Stopp-Automatik
jedoch Verbrauch: 3,8 Liter/100 km
CO2- Ausstoß: 99 g/km
Preis: ab 22 800 Euro
2,0-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor, 100 kW/136 PS
max. Drehmoment: 320 Nm bei 2 000 U/min
0-100 km/h: in 9,4 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h
Verbrauch: 5,7 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 151 g/km, Euro 4
Preis: ab 24 200 Euro
2,4-Liter-Fünfzylinder-Dieselmotor, 132 kW180 PS
max. Drehmoment: 400 Nm bei 2 000 U/min
0-100 km/h: in 7,7 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Verbrauch: 6,2 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 165 g/km, Euro 4
Preis: ab 26 500 Euro

Lesen Sie weiter auf Seite 4: techn. Daten Volvo C70

{PAGE}

[foto id=“130369″ size=“full“]

 

Datenblatt: Volvo C70:Viersitziges, zweitüriges Cabrio-Coupé mit dreiteiligen Stahlklappdach
  
Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,58 Meter/1,82 Meter/1,40 Meter/ 2,64 Meter
Kofferraumvolumen: 404 Liter geschlossen/200 Liter offen
Motoren:
2,4-Liter-Fünfzylinder-Ottomotor mit 103 kW/140 PS
maximales Drehmoment: 220 Nm bei 4 000 U/min
0-100 km/h: in 11,0 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h
Verbrauch: 8,9 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 212 g/km, Euro 4
Preis: ab 32 900 Euro
2,4-Liter-Fünfzylinder-Ottomotor mit 125 kW/170 PS
maximales Drehmoment: 230 Nm bei 4 400 U/min
0-100 km/h: in 9,1 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
Verbrauch: 9,0 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 215 g/km, Euro 4
Preis: ab 34 500 Euro
2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo-Ottomotor mit 169 kW/230 PS
maximales Drehmoment: 320 Nm bei 1 500 bis 5 000 U/min
0-100 km/h: in 7,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
Verbrauch: 8,9 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 20 g/km, Euro 5
Preis: ab 39 900 Euro
2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo-Dieselmotor mit 100 kW/136 PS
maximales Drehmoment: 320 Nm bei 2 000 U/min
0-100 km/h: in 11,0 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h
Verbrauch: 6,0 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 168 g/km, Euro 4
Preis: ab 36 250 Euro
2,4-Liter-Fünfzylinder-Turbo-Dieselmotor mit 132 kW/180 PS
maximales Drehmoment: 400 Nm bei 2 000 U/min
0-100 km/h: in 9,0 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Verbrauch: 6,6 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 174 g/km, Euro 4
Preis: ab 38 550 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Februar 14, 2010 um 11:37 am Uhr

wunderschönes " Spassfahrzeug" !!!

Comments are closed.

zoom_photo