Ford

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer
Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Ford Fiesta Econetic: Genügsamer Stadtflitzer Bilder

Copyright: auto.de

12,2 Sekunden soll der Ford Fiesta Econetic von 0 auf 100 km/h benötigen. Wir wollen den Wert gern glauben. Aber uns kam der Kleine aus Köln flinker vor. In der Stadt sprintet er jedenfalls besser als wir es von einem Öko-Auto erwartet hätten, das im Durchschnitt (nach EU-Norm) mit 3,7 Liter Diesel auf 100 km auskommen soll und damit nur 98 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer emittiert.

Maßnahmenpaket sorgt für geringen Verbrauch

Beim Fiesta Econetic sorgt ein Maßnahmenpaket für den geringen Verbrauch, der um 0,4 Liter unter denen des gleichstraken Fiesta TDCi liegt, der 0,4 Sekunden schneller auf 100 km/h ankommt, [foto id=”321386″ size=”small” position=”right”]dafür aber mit 175 km/h in der Höchstgeschwindigkeit zurückbleibt. Das ist ein Ergebnis der verbesserten Aerodynamik und der im Rollwiderstand reduzierten Reifen des Econetic, der trotz der etwas längeren Hinterachsübersetzung 3 km/h schneller fährt. Ein verändertes Motormanagement und eine Schaltanzeige kommen eher dem niedrigen Verbrauch zugute.

Unter der Haube

Der erst kürzlich überarbeitete Turbo-Diesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung und 1,6 Litern Hubraum leistet jetzt 70 KW / 95 PS bei 4000 Umdrehungen pro Minute (U/min) und stellt sein maximales Drehmoment von 205 Newtonmeter zwischen 1750 U/min und 3000 U/min so wirksam zur Geltung, dass er im Stadtverkehr zu den frechen Flitzern zählt.

Design & Karosserie

Die dreitürige Karosserie mit allen Merkmalen eines Coupés unterstreicht diesen Eindruck. Mit stark ansteigender Fensterunterkannte und einer kräftigen Sicke an der Seite wird die Keilform unterstrichen. Ausgestellte Radhäuser und ein betont breites Hinterteil lassen ihn schnell aussehen. Sein Ford-Gesicht mit dem rautenförmigen, großen Lufteinlass, die nach vorn spitz zulaufende Motorhaube mit den flachen Scheinwerfern lassen ebenfalls vergessen, dass dieser Fiesta für möglichst [foto id=”321387″ size=”small” position=”left”][foto id=”321388″ size=”small” position=”left”]geringen Verbrauch optimiert wurde.

Aubergine-Farbton namens Morello

Unser Econetic kam in einem Aubergine-Farbton namens Morello daher, der sich auch im Innenraum bei Armaturentafel, Mittelkonsole und Türverkleidungen wiederfindet. So entsteht ein junges Ambiente, das noch durch die Form der Mittelkonsole unterstrichen wird. Deren Mittelteil mit dem Bildschirm des Bordcomputers, zwei Lufteinlässen und der Bedienung für Infotainment schwingt sich kühn in den Innenraum und verwirrt zunächst mit schräg angeordneten Tasten.

Arbeitsplatz

Doch daran gewöhnt man sich rasch, weil sonst alles passt. Das griffig-dicke Lenkrad, die Sitzeinstellung, die Position des Knüppels der Fünf-Gang-Schaltung, die Rundinstrumente im Blickfeld des Fahrers – hier ist alles normaler, als man es auf den ersten Blick vermuten würde. Die Türen öffnen weit, wie das bei Dreitürern üblich ist, und die Vordersitze fahren nach vorn, wenn man die Rücksitzbank erreichen will.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Video; Platzangebot; Ausstattungsliste; Fahrvergnügen à la Go cart; techn. Daten & Preis

{PAGE}

Video: Ford Fiesta

{VIDEO}

Platzangebot

Deren Rücklehne kann geteilt umgelegt werden, so dass man den 295 Liter großen Kofferraum bis auf 979 Liter vergrößern kann. 427 Kilogramm Zuladung verträgt der leer 1118 Kilogramm schwere Fiesta Econetric. Das ist zwar kein Klassenrekord, aber ausreichend für ein Fahrzeug, das meist nur mit ein oder zwei Personen besetzt fahren wird. Das reicht auch für eine [foto id=”321389″ size=”small” position=”left”][foto id=”321390″ size=”small” position=”left”]Urlaubsreise.

Ausstattungsliste

Wer seinen Econetic zeitgemäß veredeln will, findet dazu in der Ausstattungsliste zwei Audio-Pakete. Das mit 1550 Euro teurere der beiden enthält ein CD-Radio mit Mobilfunkvorbereitung, Bluetooth-Schnittstelle und Sprachsteuerung, 3,5-Zoll-Display, vier Lautsprecher vorn, zwei hinten, AUX-Eingang, Bordcomputer und Klimaanlage. Den Preisvorteil des Pakets beziffert Ford mit 985 Euro.

Fahrvergnügen à la Go cart

Auch der Econetic lässt sich quasi spielend bewegen. Er ist handlich – sein Wendekreis beträgt nur 10,2 Meter – und spritzig. Seine elektrische Lenkung arbeitet direkt und präzis, die Federung gibt sich eher sportlich, verhindert aber wirksam Schläge ins Hinterteil. Das meldet als Popometer Fahrvergnügen à la Go cart – jedenfalls in der Stadt. Schnelle Autobahnetappen sind zwar auch möglich. Doch wird es irgendwann laut im zweitkleinsten Ford, was man dem Kleinen nicht übel nehmen kann. Sein Revier sind die Städte und ihr Umland.

Datenblatt: Ford Fiesta Econetic
 
Länge x Breite x Höhe
(in m):
3,95 x 1,72 x 1,48
Leergewicht / Zuladung: 1118 kg / 427 kg
   
Motor: Vierzylinder-Diesel, 1560 ccm, Common-Rail-Direkteinspritzung, Turboaufladung
Leistung: 70 kW / 95PS bei 4000 U/min
Maximales Drehmoment: 205 Nm zwisschen 1750 und 3000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 12,2 s
   
Verbrauch (Schnitt nach EU-Norm): 3,7l
Kohledioxidemission: 98 g/km (Euro 5)
   
Kofferraum: 295 l bis 979 l
Wendekreis: 10,2 m
Räder / Reifen: 5 ½ J x 14 (Stahl) / 175/65 R 14
   
Basispreis: 15 300 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo