Fahrbericht Honda SW-T400: Ein Roller zeigt Größe
Fahrbericht Honda SW-T400: Ein Roller zeigt Größe Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Honda SW-T400: Ein Roller zeigt Größe  - Bild(4) Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Honda SW-T400: Ein Roller zeigt Größe  - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Honda SW-T400: Ein Roller zeigt Größe  - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Honda SW-T400: Ein Roller zeigt Größe  - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Wer mit seinem Roller auch außerhalb der Stadt unterwegs sein möchten, entscheidet sich in der Regel für einen Maxi-Roller. Als einziger in seiner Klasse mit einem Zweizylindermotor im Angebot sorgt nun der Honda SW-T400 für frischen Wind unter seinen Kameraden. Der jüngste Neuzugang zum Rollerprogramm von Honda startet bei 7 100 Euro.

Preis

Preislich rangiert der SW damit auf einem durchaus gehobenen Niveau, das gerechtfertigt wird durch den eleganten Auftritt sowie die gute Verarbeitung des knapp 2,30 Meter langen Fahrzeugs mit dem schnittigen Scheinwerfer-Design. Die wirklich interessanten Details verbergen sich indes unter der Kunststoffschale.[foto id=“97298″ size=“small“ position=“right“]

Dort geht ein flüssigkeitsgekühlter Paralleltwin mit 399 ccm Hubraum seiner Arbeit nach, der 28,7 kW/39 PS sowie 37,8 Nm abliefert. Erreicht werden diese Werte bei 8 000 sowie 6 500 Touren – von denen man dank zweier Ausgleichswellen kaum mehr als leichte Vibrationen mitbekommt. Bei der Versicherung werden beispielsweise bei der AXA jährlich rund 57 Euro für die Kfz-Haftpflichtversicherung fällig.

Fahrverhalten

Für jede Menge Komfort bei der Fahrt mit dem SW-T400 sorgt auch das stabile Stahlrohr-Chassis. Damit kann der Roller mit erfreulich gutem Geradeauslauf und Langstreckentauglichkeit punkten, ohne dass das Rangieren auf engem Raum ein unüberwindbares Hindernis darstellt. Dennoch sollte man sich der beachtlichen Abmessungen des Fahrzeugs bewusst sein.

Aggregat

Der Motor ist mit einer Keilriemenautomatik kombiniert, die den immerhin 250 Kilogramm wiegenden SW [foto id=“97299″ size=“small“ position=“left“]durchaus souverän anschiebt. Mal eben auf der Landstraße einen Laster zu überholen zieht folglich keine Schweißausbrüche nach sich. Gleichwohl darf man keine übertrieben sportlichen Ausbrüche erwarten: der SW-T ist und bleibt ein Roller, und will in erster Linie eine Alternative zum Auto sein.Der Umstieg vom Pkw aufs Zweirad wird auch durch das kombinierte Bremssystem CBS erleichtert, bei dem der linke Bremshebel sowohl Vorder- als auch Hinterrad verzögert. Zudem wird der SW-T400 in Deutschland ausschließlich mit ABS angeboten.

Eine Konkurrenz zum Auto ist der Maxi-Roller auch dank bequemer Sitzposition, hohem, aber doch legeren Soziusgestühl und gutem Windschutz. Zudem sorgen das abschließbare Fach in der Frontverkleidung sowie das geräumige, beleuchtete Gepäckfach unter der Sitzbank für Stauraum. Man bekommt also durchaus für seine 7 100 Euro geboten.

Datenblatt Honda SW-T400

Maxi-Roller mit flüssigkeitsgekühltem Viertakt-Zweizylinder, vier Ventile pro Zylinder,
– 399 ccm Hubraum,
– Leistung 28,7 kW/39 PS bei 8 000 U/min,
– max. Drehmoment 37,8 Nm bei 6 500 U/min,
– elektronische Einspritzung,
– Katalysator, Einstufung nach Euro-3-Norm,
– stufenlose Keilriemenautomatik,
– Sitzhöhe 74 Zentimeter,
– Bereifung vorne: 120/80-14, Bereifung hinten: 150/70-13,
– Tankinhalt 16 Liter,
– Gewicht vollgetankt 250 Kilogramm,
– Zuladung 169 Kilogramm,
– Jahresbeiträge bei der AXA-Versicherung KH: 57 Euro (SF 1, Zulassung Düsseldorf, 50 Mio. Euro pauschal mit Schutzbrief), TK: 30 Euro (150 Euro Selbstbeteiligung);
– Preis 7 100 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo