Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Understatement auf japanisch
Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Understatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Suzuki Bandit GSF 1250SA: Gepflegtes Unterstatement auf japanisch Bilder

Copyright: auto.de

Von Ingo Koecher — Allmählich geht nun auch der Bikersommer 2010 zu Ende. Grund genug, noch einmal einen echten Tourer zu testen. Die Wahl fiel dabei auf die Suzuki Bandit GSF 1250SA mit ABS und 98 PS. Wettbewerber sind unter anderem die mit etwa 50 Kubikzentimetern mehr Hubraum ausgestatteten Honda CB 1300 oder die Yamaha XJR 1300.

Front

Die Front dominiert die zweiteilige Kanzel mit der nach rechts und links spitz auslaufenden zentralen Leuchteinheit. Darüber die getönte Scheibe mit Windschott und den zwei Rückspiegeln. Das kleine Windschott, soviel sei an dieser Stelle bereits vorweggenommenen, erwies sich als ausgesprochen komfortsteigernd. [foto id=“322651″ size=“small“ position=“right“]Erstaunlich „unauffällig“ der breite Kühler des 4-Zylinder 4-Takt Reihenmotors, der sich, dank der Alu-Rahmung, nahtlos in die Frontpartie einfügt. Unterhalb des Kühlers werden die Abgasrohre der hinter dem Kühler liegenden vier Zylinder einzeln nach unten geführt. Die Felge des Dreispeichenrades mit den Abmessungen 3.50×17/120/70ZR17 (58W) verbirgt sich hinter den 310 Millimeter im Durchmesser betragenden beiden Bremsscheiben des Vorderrades.

Seite

Die Flanke der teilverkleideten Suzuki Bandit GSF 1250SA gibt den Blick frei auf Teile des Doppelschleifen-Rohrrahmens, den 4-Zylinder Reihenmotor mit 72 kW/98 PS und den Hauptständer. Unterhalb des Rahmens [foto id=“322652″ size=“small“ position=“left“]werden die von den Zylindern kommenden vier Einzelrohre zusammengeführt, um dann einseitig bis zum Heck weitergeleitet zu werden. Hinter dem Endrohr der Abgasanlage sichtbar die Aluminium-Kastenschwinge und die 240 Millimeter Bremsscheibe des Hinterrads. Die der Abgasanlage abgewandte Seite zeigt am Heck die oberhalb verkleidete Kette und den Trittbügel des Hauptständers.

Heck

Die Rückansicht wird dominiert vom Pneu der Dimension 180/55ZR17 (73W) und dem einseitig geführten Endrohr der Abgasanlage. Unser Testfahrzeug verfügte über zwei Seitenkoffer, die keinen Hehl daraus machen, dass es sich bei der Suzuki Bandit GSF 1250SA um einen reinrassigen Tourer handelt.[foto id=“322653″ size=“small“ position=“right“]

Aggregat

Die Suzuki fährt mit einem wassergekühltem 4-Zylinder 4-Takt Reihenmotor vor. Das Aggregat verfügt über 1255 ccm Hubraum. Die maximal abrufbare Leistung beträgt 72 kW/ 98 PS und liegt bei 7.500 Umdrehungen pro Minute an. Das maximale Drehmoment von satten 108 Nm steht bei 3.700 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung und treibt den Tourer auf über 200 Stundenkilometer voran. Die Kraftübertragung erfolgt via 6-Gang-Schaltung über eine O-Ring-Kette ans Hinterrad.

Weiter auf Seite 2: Fahreigenschaften; Fahrwerk; Fazit
Weiter auf Seite 3: Datenblatt und Preis

{PAGE}

[foto id=“322654″ size=“full“]

Fahreigenschaften

Die Suzuki Bandit GSF 1250SA bietet den von einem Tourer erwarteten Komfort und dessen Langstreckentauglichkeit. Angenehm viel uns die Möglichkeit der Sitzhöhenverstellung auf. Sie lässt sich auf 805 Millimeter oder 825 Millimeter einstellen. Neben einem Seitenständer bietet die Suzuki einen Hauptständer für [foto id=“322655″ size=“small“ position=“right“][foto id=“322656″ size=“small“ position=“right“]optimalen Stand.

Während wir die Bandit bewegten, erlebten wir sie als angenehm und leicht im Handling. Zudem ist sie ein ideales Umsteigerbike für all jene Fahrer kleinerer Maschinen hin zum Segment großer Tourer. Trotz ihres Gesamtgewichts von maximal 475 Kilogramm läuft sie gutmütig. Kurven machen auch mit voller Beladung immer noch Spaß, was zu einem nicht unerheblichen Teil auf den 4-Zylinder und dessen 98 PS zurückzuführen ist. Für angemessene Negativbeschleunigung sorgt die Bremsanlage mit Scheibenbremsen vorn und hinten. Es genügt ein kleiner Fingerzug am Bremshebel der Vorderbremse, um die Maschine auf Kurs zu halten. Ist ein kräftigeres Vorgehen erforderlich, greift zuverlässig das ABS und verhilft der Bandit zu einem optimierten Bremsweg. Für mehr Komfort sorgen darüber hinaus die Teilverkleidung sowie das oberhalb der Kanzelscheibe aufgesetzte Windschott. Um wegen Kraftstoffmangels nicht auf der Strecke zu bleiben bietet das Cockpit neben einer Zeituhr eine Benzinstandsanzeige.

Fahrwerk

Die Fahrwerksabstimmung empfanden wir als präzise und guten Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort. Dafür sorgte die Hinterradaufhängung mit Aluminium-Kastenschwinge, Zentralfederbein mit [foto id=“322657″ size=“small“ position=“left“]Hebelsystem, Schraubenfeder und Gasdruckdämpfer. Komfort und Sicherheit vorne lieferte die Teleskop-Gabel mit ihrem Durchmesser von 43 Millimetern und einem Federweg von 130 Millimetern (hinten 136 Millimeter).

Einziges Manko könnte für den einen oder anderen der „unscheinbare“ Sound des Tourers sein. In dieser Hinsicht zeigt sich die Japanerin eher mit gepflegtem Unterstatement. Dennoch lässt Sie bei Bedarf so ziemlich jeden stehen – wenn man es denn mal wissen will…

Fazit

Mit der Suzuki Bandit GSF 1250SA bietet der japanische Hersteller ein solides Bike, dass sich nicht nur gediegen bewegen lässt. Es bietet Fahrspaß, ist leicht im Handling und bewegt sich mit seinem Basispreis von 9.190 Euro (inkl. MwSt., zzgl. Nebenkosten) im unteren Bereich der Tourer-Klasse. Lange Strecken machen mit der Japanerin ebenso viel Spaß, wie das Cruisen auf Landstraßen oder Fahrt innerhalb eines urbanen Umfelds.

Weiter auf Seite 3: Datenblatt und Preis

{PAGE}

[foto id=“322658″ size=“full“]

Datenblatt Suzuki Bandit GSF 1250SA

   
Länge/Breite/Höhe: 2130mm/790 mm/1235 mm
Sitzhöhe: 805 oder 825 mm (einstellbar)
Radstand: 1485 mm
   
Gewicht  
Leergewicht: 254 kg
max. Gesamtgewicht: 475 kg
Tankinhalt: 19 Liter
   
Motor: 4-Zylinder 4-Takt Reihenmotor, wassergekühlt
Motorschmierung: Nass-Sumpf mit Wärmetauscher
Hubraum/Bohrung x Hub: 1255 ccm/79,0 x 64,0 mm
Leistung: 72 kW/98 PS bei 7.500 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 108 Nm bei3.700 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: über 200 km/h
   
Kupplung, Betätigung: Mehrscheibenkupplung im Ölbad, hydraulisch
Getriebe/Endantrieb: 6-Gang/O-Ring-Kette
   
Fahrwerk  
Rahmen: Doppelschleifen-Rohrrahmen, Stahl
   
Vorderradaufhängung, Innenrohr: Teleskop-Gabel, 43 mm Durchmesser
Federung/Dämpfungssystem vorn: Schraubenfedern/Cartridge-System
Federweg vorn: 130 mm
   
Hinterradaufhängung: Aluminium-Kastenschwinge
Federung/Dämpfungssystem: Zentralfederbein mit Hebelsystem, Schraubenfeder/Gasdruckdämpfer
Federweg hinten: 136 mm
   
Bremsanlage  
vorn: 2 Scheiben, 310 mm Durchmesser, 4 Kolben, ABS
hinten: 1 Scheibe, 240 mm Durchmesser, 1 Kolben, ABS
   
Felge(n)/Bereifung vorne: 3.50×17 / 120/70ZR17 (58W)
Felge(n)/Bereifung hinten: 5.50×17 / 180/55ZR17 (73W)
   
Ausstattungsdetails: Halbverkleidung, ABS, variable Sitzhöhe, Hauptständer, Zeituhr,
Benzinstandsanzeige, ISC Leerlaufregelung
   
Preis: 9.190 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt., zzgl. Nebenkosten)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

zoom_photo