WEITERE FAHRBERICHTE

auto.de

Ford Mondeo Turnier Hybrid im Fahrbericht

Wer sich auf der Suche nach einem großzügig dimensionierten Kombi begibt, der seine Antriebskraft sowohl aus dem Benzintank als auch aus der mitgeführten Litiumionen-Batterie bezieht, dürfte mit dem Ford Mondeo Turnier Hybrid recht gut bedient se

Opel Zafira-e Life L.

Opel Zafira-e Life und Vivaro-e: Unter Strom

Opel hat sich der Elektromobilität verpflichtet und baut die Modellpalette stetig aus. Die beiden jüngsten vollelektrischen Zugänge sind der Opel Zafira-e Life als Van und der Transporter Opel Vivaro-e. Als nächstes folgt der vollelektrische Opel

Ferrari Roma.

Ferrari Roma: Grand Tourer der leisen Töne

Ferrari: Die Autos dieser im Rennsport gestählten Marke sind aggressiv, dominant, teilweise auch brutal. Subtilität und einen entspannten Charakter suchen die Käufer anderswo. Doch das war nicht immer so: In der Historie gibt es auch Ferrari-Model

VW T-Roc Cabrio.

Volkswagen T-Roc Cabriolet: Die Tradition wird fortgesetzt

VW steht mit Käfer, Golf und New Beetle in einer langen Cabrio-Tradition. Doch die Nachfrage nach offenen Autos hat zumindest in Europa stark nachgelassen. Nicht nur VW Golf und VW New Beetle „oben ohne“ sind inzwischen fast unbemerkt vom Markt

Porsche Taycan 4S.

Porsche Taycan 4S: Die Basis stimmt

Rein batteriebetriebene Fahrzeuge gibt es viele. Doch spätestens seit der Einführung des Porsche Taycan kommen auch ausgeprägte Fahrdynamiker auf ihre Kosten. Nur sind die beiden Topmodelle mit Turbo sowie Turbo S (denen natürlich ein Turbolader

VW Golf e-Hybrid.

Volkswagen Golf Hybrid: Spannungsbogen

Bei Volkswagen dreht sich gerade alles um die E-Modelle der ID-Baureihe. Doch so ganz nebenbei haben die Wolfsburger im Wortsinne still und leise auch den neuen Volkswagen Golf elektrifiziert. Vom unscheinbaren Mild-Hybrid mit unterstützendem 48-Vol

La Strada Regent S.

La Strada Regent S: Eine Klasse für sich

Der neue Sprinter von Mercedes-Benz hat sich aus dem Stand zu einem überaus beliebten Basisfahrzeug für Reisemobile gemausert. Es scheint, als haben viele Camper gerade auf ihn gewartet, weil die Qualität des in Düsseldorf gefertigten Transporter

Mazda 3 Fastback.

Mazda 3 Fastback: Der „schnelle Rücken“ ist ein langer

Obwohl die SUV ständig aufholen, ist die Kompaktklasse das beliebteste Segment in Deutschland geblieben. Meistens bevorzugen die Kunden Viertürer mit großer Heckklappe, die international als „Hatchback“ bezeichnet werden. Mazda gehört zu den

Volkswagen Golf GTE.

Golf GTE: Ein politisch korrekter GTI

Insider nennen sie „GTX", die sportlichen Derivate der klassischen Baureihen: GTI, GTD und Golf GTE. Sie zeichnen sich durch ihre von den Basismodellen deutlich abgesetzte Optik aus – und natürlich durch ihr gehobenes Leistungspotential. Auf den

auto.de

Mini John Cooper Works GP: gesuchter Pistenspaß

Was sich aus dem Konzept eines niedlichen Kleinwagens im Retro-Design alles herausholen lässt, zeigt sich beim Mini John Cooper Works. Ein weiteres, noch ausgefalleneres Derivat ist der Mini John Cooper Works GP, das sich nur noch begrenzt alltagst

TIPPS VOM AUTOMARKT