Faltbares Elektroauto für die City
Faltbares Elektroauto für die City Bilder

Copyright: auto.de

Faltbares Elektroauto für die City Bilder

Copyright: auto.de

Faltbares Elektroauto für die City Bilder

Copyright: auto.de

Faltbares Elektroauto für die City Bilder

Copyright: auto.de

Faltbares Elektroauto für die City Bilder

Copyright: auto.de

Faltbares Elektroauto für die City Bilder

Copyright: auto.de

Umwelt- und Parkplatzprobleme gleichzeitig lösen soll das faltbare Elektroauto Hiriko Citycar. Das nur 2,50 Meter lange Elektroauto fährt ohne Abgasausstoß, kann dank einzeln lenkbarer Räder auf der Stelle drehen und schiebt sich zum Parken auf nur 1,50 Meter Länge zusammen.

Entwicklung

Entwickelt wurde der Zweisitzer am MIT in Cambridge USA; ab 2012 sollen die ersten Exemplare in fünf [foto id=“297748″ size=“small“ position=“left“]Großstädten getestet werden.

Einparken

Die eiförmige Passagierkabine des Kleinwagens liegt während der Fahrt waagrecht. Beim Einparken schiebt sich die Hinterachse nach vorn, so dass sich die Kabine aufrichtet. Die Insassen steigen durch eine Klappe an der Front ein und aus.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Wolfgang Fleu

Juni 22, 2010 um 1:14 pm Uhr

Das Äußere dieses Wagens erinnert zwar an ein Osterei, aber wir werden uns langsam daran gewöhnen müssen, dass solche Autos in Zukunft unser Straßenbild prägen werden. In wenigen Jahren werden Parkplatzmarkierungen für heutige Mittelklasseautos auf den Supermärkten und in den Innenstädten zu kurz sein. Unsere Gesellschaft muß sich zwangsläufig mit dem ständig wachsenden Verkehrsaufkommen auf immer weniger Parkraum einstellen. Auch Verkehrsleitsysteme mit Fahrzeugbeeinflussung werden in kurzer Zeit individuelle Fahrstile auf den Autobahnen unmöglich machen. Knappe fossile Energien zwingen dann zu energiesparenden Transportmöglichkeiten. Und das kann nur der Elektroantrieb sein. Also Leute, werft eure Handyakkus nicht mehr weg! Vielleicht braucht ihr sie bald für euer Auto. …….. Wolli

Gast auto.de

Mai 17, 2010 um 12:38 pm Uhr

Super.
Diese Auto reicht für 90Prozent der Wege aus.
Wenn dann noch der Strom mit Solarzellen oder WIndkraft produziert wird
kann das nur gut für unsere Umwelt sein.

Comments are closed.

zoom_photo