Fendt überarbeitet Modellpalette: Neue Grundrisse, frisches Design und mehr Ausstattung
Fendt überarbeitet Modellpalette: Neue Grundrisse, frisches Design und mehr Ausstattung Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt Saphir 540 TK Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt Opal 650 SFD Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt Opal 560 SRF Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt Diamant 560 SG Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt Brillant 700 TFD Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt Bianco 515 SG Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt Tendenza 465 SFB Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt überarbeitet Modellpalette: Neue Grundrisse, frisches Design und mehr Ausstattung Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Fendt überarbeitet Modellpalette: Neue Grundrisse, frisches Design und mehr Ausstattung Bilder

Copyright: auto.de/fendt

Ingo Koecher — Caravan-Hersteller Fendt startet mit überarbeiteten Baureihen »Bianco«, »Bianco Sportivo« und »Tendenza« ins Modelljahr 2014. Auch das Flaggschiff, der Fendt »Brilliant«, geht außen und innen aufgefrischt in den neuen Modellzylkus. Dabei liegen die Caravans zwischen einem und 1,8 Prozent über den Preisen des Vorjahres

Die Zeiten sind nicht leicht, so Klaus Förtsch, Fendt-Geschäftsführer. Dennoch sei es Fendt in den vergangenen Jahren gelungen, sich gegen den Trend rückläufiger Absatzzahlen im Freizeitfahrzeugsektor zu entwickeln. Zuwächse verzeichneten nur Motorcaravans, während die Verkäufe von Caravans insgesamt zurückgingen.

Bei aller Anspannung blicke man bei Fendt aber optimistisch in die Zukunft. So seien neue Händler in Frankreich, dem zweitgrößten Absatzmarkt, hinzukommen. Zudem expandiere Fendt nach China und Korea. [foto id=“471793″ size=“small“ position=“right“]Mit dem asiatischen Markt hoffe man, neue Absatzmärkte für die Zukunft zu erschließen. Im Moment stecke dort alles in den Kinderschuhen. So habe man zunächst nur eine regionale Messe in Schanghai veranstaltet. Dennoch konnte ein Händler gewonnen werden, der Fendt Caravans vor Ort vertreibt. Im vergangenen Jahr wurden 25 Einheiten verkauft, für das laufende Jahr rechne man mit 125 Auslieferungen. Das kleine Pflänzchen gelte es nun zu pflegen, denn das Potential sei groß, so Förtsch.

Bewährtes bleibt, neues kommt hinzu

Unterdessen erwartet die Caravan-Gemeinde in Deutschland Bewährtes, garniert mit neuen Grundrissen, frischem Design und mehr Ausstattung. Dabei starten die Modelle »Bianco«, »Bianco Sportivo« und »Tendenza« sowie die Oberklassenmodelle »Opal« und »Brilliant« außen und innen überarbeitet ins Modelljahr 2014. Neben modellübergreifenden Details im Außen- und Innenbereich kommen bei einigen Caravans neue Grundrisse und Ausstattungselemente wie etwa das Performance-Paket für Vielfahrer oder ein Lichtpaket hinzu.

Feinschliff außen

Die aktuellen Modelle bekommen neue Chrom-Zierleisten und -Endstücke, flachere und getönte Fenster und [foto id=“471855″ size=“small“ position=“left“]fahren mit verstärktem Eingangstürrahmen und -blatt vor. Zudem verfügen die Caravans über Positionsleuchtensockel in Chromoptik und einen verbesserten Deichselkastenverschluss. Bei allen Grundrissen wurde die Abwasserleitung auf die dem Vorzelt gegenüberliegende linke Seite verlegt.

Aufwertung Innenbereich

Im Innenraum wurde die Ablage zwischen den Einzelbetten vergrößert, die in Serie über ein Ausgleichspolster aus Kunststoff verfügt. Der Bettüberbau der Einzelbett-Variante in »Saphir«, »Bianco« und »Tendenza« (ohne Fenster) verfügt über in Höhe und Tiefe verstellbare Kopfstützen, Lichtschalter im Zwischenregal, eine Steckdose sowie Tapete in »Grace Gold«. Weiterhin wurde die Hinterlüftung in den Eckbereichen verbessert.

In offenen Waschräumen sind die Spots im Baldachin an der Decke integriert, der Oberschrank verfügt über eine große Spiegel-Drehtür mit seitlich angeordneten Ablagefächern. An der Rückwand ist ein Aluschienensystem mit verschiebbaren Aufbewahrungshaken angebracht.

Detailarbeit

Weiterhin wurden die Stellflächen für Kaffeemaschine und TV überarbeitet. Die Griffe der Küchenstaufächer verfügen über neue Verschlüsse, und zwei zusätzliche Kunststoffwinkel im Bettkasten schützen [foto id=“471856″ size=“small“ position=“right“]Absperrventile vor rutschender Ladung. Massivholzleisten werden an Kanten von Tischen, Küchenkästen und TV-Schrankkästen verarbeitet. Für Bettumrandungen kommt Kunstleder zum Einsatz. Neu sind das Querpolster der U-Sitzgruppe und ein größerer Öffnungswinkel der Dachstaufächer, durch den die Klappengriffe mehr Abstand zum Dach bekommen.

Modelle und Preise

Mit 20 Varianten liefert der »Saphir« die meisten Grundrisse. Dabei liegen die Preise des Caravans zwischen 16.990 und 29.550 Euro. Mit sechs Grundrissen startet der »Bianco«. Der Reisecaravan für Vielfahrer kostet ausstattungsabhängig zwischen 15.650 und 19.850 Euro. Mit einem Grundriss ist der »Bianco Sportivo« ab 16.650 Euro zu haben. Den eleganten »Tendenza« liefert Fendt mit drei Grundrissen zu Preisen von 19.890 bis 21.950 Euro. Insgesamt elf Grundrisse bietet der Opal. Das Oberklassenmodell startet je nach Ausstattung zwischen 19.890 Euro und 28.250 Euro. Ein weiteres Oberklassenmodell liefert Fendt mit dem »Diamant«. Drei Grundrisse sind zu Preisen zwischen 27.900 und 28.690 Euro verfügbar. Für den »Brilliant« [foto id=“471857″ size=“small“ position=“left“]stehen vier Grundrisse zur Wahl. Die Preise für das Flaggschiff des Herstellers beginnen bei 35.950 und 44.590 Euro.

Zu modellspezifischen Neuheiten im Innenbereich gehören unter anderem neue Bezugsstoffe, Leuchten, ein Lichtpaket, neue Frontverkleidungen, ein überarbeitetes Möbeldesign oder die Dachklimaanlage Freshjet 2200 F von Dometic im »Brilliant«.

Mit der neuen Caravan-Generation liefert Fendt baureihenspezifische Wohnwelten, die sich über optionale Ausstattungsdetails individualisieren lassen. So gelingt es dem Hersteller, das breite Anforderungsspektrum der Camper-Gemeinde zu bedienen. Dabei hinterlassen alle Modelle einen durchweg hochwertigen Eindruck, Materialauswahl und Verarbeitung sind sehr gut.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo