Fette Männer bei Auto-Unfälle gut geschützt
Fette Männer bei Auto-Unfälle gut geschützt Bilder

Copyright:

Fettleibigkeit verursacht viele gesundheitliche Probleme. Bei einem Verkehrsunfall kann sie bei Männern aber von Vorteil sein. Stark Übergewichtige haben bei schweren Crashs eine 22 Prozent höhere Überlebenschance als untergewichtige.

Das haben Forscher der University of Michigan bei einer Untersuchung von 300 000 unfallbeteiligten Fahrern herausgefunden. Der Vorteil für Fettleibige gilt aber nur bei angelegtem Anschnallgurt, ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit für Dicke, getötet zu werden, sogar zehn Prozent höher als bei Dünnen.

Für Frauen gelten allerdings andere Regeln. Der Studie zufolge sind normalgewichtige Fahrerinnen bei einem Unfall am sichersten. Sowohl bei fettleibigen als auch bei zu dünnen Frauen steigt das Risiko, bei einem Auto-Crash zu sterben.

Die Ergebnisse der Studie widersprechen teilweise anderen Untersuchungen. So hatten US-Mediziner des Medical College of Wisconsin herausgefunden, dass übergewichtige Autofahrer bei Unfällen ein erhöhtes Verletzungsrisiko an Bauch und Oberkörper tragen. Grund ist den Experten zufolge, dass sie wegen ihres voluminösen Oberkörpers stärker gegen den Airbag und Gurt prallen. Das führe bei ihnen zu häufigeren Verletzungen am Kopf, im Brustbereich und an der Wirbelsäule als bei normalgewichtigen Geschlechtsgenossen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo