Fiat Panda gewinnt das “Goldene Klassik-Lenkrad“

Fiat Panda gewinnt das ''Goldene Klassik-Lenkrad'' Bilder

Copyright: auto.de

Späte Ehre für den Fiat „Ur“-Panda: Die Erstauflage des ab 1980 gebauten, eckigen Miniflitzers hat bei der von der Zeitschrift „Auto-Bild-Klassik“ ausgerufenen Leserwahl „Das Goldene Klassik-Lenkrad“ in der Kategorie „Kompakte“ den diesjährigen Titel gewonnen.

Bei der feierlichen Preisverleihung in der Wolfsburger Autostadt konnten sich neben dem von seinem Designer Giorgio Giugiaro einmal liebevoll als „Haushaltsgerät auf Rädern“ bezeichneten Kleinwagen auch der Ford Taunus 17M P3 von 1960, der Allrad-Urvater „Audio quattro“ von 1980 und der Range Rover Baujahr 1970 jeweils in ihrer Kategorie durchsetzen. Das Zeug zum Preis „Klassiker der Zukunft“ tragen nach Meinung der Leser-Jury unter anderem der Geländewagen Porsche Cayenne und die Neuauflage des Mercedes-Flügeltürers SLS AMG in sich.

Kurios der Titelträger in der Kategorie „Fund des Jahres“: Hier wurde ein 1925er Bugatti Typ 22 geehrt, der von seinem damaligen Besitzer auf der Flucht vor der Schweizer Zollfahndung kurzerhand im Lago Maggiore versenkt worden war. Erst im vergangenen Jahr war der Oldtimer vom Grund des Sees gehoben, komplett restauriert und an einen Holländer versteigert worden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo