Fiat Professional: Handwerk auf Rädern
Fiat Professional: Handwerk auf Rädern Bilder

Copyright:

Fiat Professional: Handwerk auf Rädern Bilder

Copyright:

Fiat Professional: Handwerk auf Rädern Bilder

Copyright:

Fiat Professional: Handwerk auf Rädern Bilder

Copyright:

Fiat Professional verbessert seine Position in Deutschland in einem rückläufigen Transportermarkt. „Im März verzeichneten wir einen Marktanteil von 16,8 Prozent“, erklärte Deutschland-Markenchef Kaare Neergaard anlässlich der Vorstellung der Branchenmodelle in Bad Waldsee.

Das kennzeichne die positive Tendenz. Vergangenes Jahr brachten die Italiener 35 500 Fiat Transporter der Typen Ducato, Doblo Cargo, Scudo und Fiorino neu auf deutsche Straßen, was einem Marktanteil von 11,8 Prozent entspricht. „Unsere Stärke ist die Vielseitigkeit.

[foto id=“463019″ size=“small“ position=“right“]Fiat Professional hat für nahezu jede Anforderung den passenden Transporter“, betont Neergaard. Unterstrichen wurde dies durch eine Ausstellung im Waldseer Erwin-Hymer-Museum. Die Spanne reichte vom Werkstattwagen für Maler, Schreiner oder Sanitärbetriebe (Ausbau von Sortimo) über einen Mini-Stadtbus (TS-Fahzeugtechnik) bis hin zu Frischdienst-Fahrzeugen (Winter) und einem mobilen Hähnchen-Grill (K + K Verkaufsfahrzeuge). Ein großer Teil solcher Spezialausbauten kann ab Werk bestellt werden.

Insgesamt lieferte Fiat Professional vergangenes Jahr 4 500 branchenspezifisch ausgestattete Transporter aus.Noch eindrucksvoller ist aber die Fiat-Präsenz im Bereich der Freizeitfahrzeuge. Hier dominiert der Ducato [foto id=“463020″ size=“small“ position=“left“]eindeutig die Szene mit rund 16 000 im Jahr 2012 ausgelieferten Kastenwagen-Fahrgestellen und -Triebköpfen, das entspricht einem Marktanteil von 68 Prozent.

So erschien auch der Veranstaltungsort Erwin-Hymer-Museum passend gewählt, schließlich setzte Hymer als einer der ersten auf das Ducato-Fahrgestell als Basis für Reisemobile. Der Namensgeber Erwin Hymer, den Neergaard als Pionier der Wohnmobilbranche und tadellosen Geschäftspartner würdigte, verstarb vergangene Woche im Alter von 82 Jahren.

Martin Häußermann/mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo