Fingerakrobatik im Stadtverkehr: Berufspendler schalten 200 Mal
Fingerakrobatik im Stadtverkehr: Berufspendler schalten 200 Mal Bilder

Copyright: auto.de

Zum regelrechten Fingerakrobaten mutiert so mancher Berufspendler im morgendlichen Stadtverkehr. Wenn sich der Verkehr von roter zu roter Ampel dahinschleppt, muss der Autofahrer nämlich knapp 200 Mal den Schalthebel betätigen – auf einer durchschnittlichen Fahrtstrecke von rund 15 Kilometern.

Im normalen Berufsmonat mit 20 Arbeitstagen macht das dann bis zu 4 000 Schaltvorgänge. Mit Schaltgetriebe im Auto ist der Fahrer grundsätzlich viel beschäftigt: Laut Fahrzeughersteller Honda wird in der Stadt ein knappes Dutzend Mal der Gang auf jeden Kilometer gewechselt. Wohl dem, der ein Automatikgetriebe hat.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo