Ford

Ford Fiesta Rallyecross: Schneller als die Formel 1
Ford Fiesta Rallyecross: Schneller als die Formel 1 Bilder

Copyright: Ford

Die Rallyecross-Version des Ford Fiesta ST hängt sogar Formel-1-Autos ab; zumindest im Beschleunigungs-Wettkampf. Kaum zu glauben, aber wahr: Der 441 kW/600 PS starke Allradler aus Köln schafft den Sprint von null auf 100 km/h in sage- und schreibe 1,9 Sekunden. Natürlich nur auf optimalem Untergrund, also nicht auf Schotterpisten oder Eis und Schnee. Zum Vergleich: Der aktuelle Mercedes-Silberpfeil in der Formel 1 braucht für diese Disziplin 2,4 Sekunden.

Derzeit wird der Rallycross-Ford nahe des Polarkreises für die bevorstehende Rennsaison getestet. Angetrieben wird dieser Flitzer von einem 2,0-Liter-EcoBoost-Turbo-Benziner. Mit diesem Rennwagen nimmt Ford an der neuen FIA World Rallycross Championship (World RX) mit Rennen hauptsächlich in Europa teil. Auftakt ist in Montalegre in Portugal am 3./4. Mai.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo