Ford GT

Ford GT: Ausverkauft und mit Carbon-Felgen
auto.de Bilder

Copyright: Ford

Trotz seines Verkaufspreises von mehr als einer halben Million Euro, ist der neue Ford GT bereits auf Jahre ausverkauft. Nach dem jetzt zu Ende gegangenen Bewerbungsprozess für den 600-PS-Supersportler liegen 6.506 konkrete Kaufanfragen vor - bei einer Jahresproduktion von nur 250 Stück. Die weltweit ausgewählten Bewerber werden in den kommenden 90 Tagen persönlich kontaktiert. Nahezu 200.000 Fans haben laut Ford den Online-Konfigurator besucht, um das Auto ihrer Träume zumindest virtuell zu verwirklichen.
auto.de

Copyright: Ford

Carbonfelgen

Übrigens gibt es auch für den 600-PS-Supersportler eine Optionsliste. So gibt es den Renner passend zur serienmäßigen Carbon-Karosserie auf Wunsch auch mit den passenden Rädern: Die Leichtbau-Edelschühchen bestehen laut Hersteller aus Kohlefaser-Harz-Verbindungen und sollen die Dynamik und Effizienz steigern. Zur Wahl stehen zwei 20-Zoll-Ausführungen in Schwarz matt oder glänzend.

Nach dem Mustang GT 350 R Shelby ist der GT das zweite Fahrzeug von Ford, für das die Hightech-Felgen angeboten werden. Für den Mustang kosten sie zwischen 3.100 und 3.700 Euro – eine Menge Geld. Beim Basispreis des GT dürfte der Aufpreis aber nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo