Ford

Ford-Motoren – Köln und Dearborn auf Sparflamme

Ford-Motoren - Köln und Dearborn auf Sparflamme Bilder

Copyright: auto.de

Köln und Dearborn auf Sparflamme Bilder

Copyright: auto.de

Köln und Dearborn auf Sparflamme Bilder

Copyright: auto.de

Ford setzt auf Dreizylinder: Schon im ersten Halbjahr 2012 werden die ersten Ford-Modelle mit einem turbogeladenen 1,0-Liter-Motor auf den Markt kommen.

Im Gegensatz zu Volkswagen Up, wo der hauseigene Dreizylinder zunächst als Sparmotor mit 60 bzw. 75 PS eingebaut wird, ist der Ford-Dreizylinder als nicht nur effiziente, sondern auch leistungsstarke Variante geplant. Im Focus, wo er als erstes zum Einsatz kommt, wird er rund 100 PS leisten. Auf den Focus folgt der Minivan B-Max; später könnte er auch in weitere, größere Modelle eingebaut werden. Das Leistungsspektrum [foto id=“376748″ size=“small“ position=“left“]des Motors dürfte sich je nach Typ zwischen 80 und 120 PS bewegen. Eine Einführung bei den Kleinwagen ist derzeit allerdings kein Thema, und beim Focus wird weiterhin ein nicht aufgeladener 1,6-Liter-Vierzylinder den Einstieg bilden.

Ford traut dem dank Ausgleichswelle besonders laufruhigen Dreizylinder sogar zu, auf dem US-Markt bestehen zu können, auf dem eigentlich nach wie vor dem Zylinder- und Hubraumfetisch gehuldigt wird. Doch wenn sich der Spritpreis auf dem aktuellen, hohen Niveau stabilisiert, ist die Einführung des Dreizylinders in Amerika nach Meinung von Insidern nur noch eine Frage der Zeit.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo