Ford ruft 25 800 Autos zurück

Ford ruft 25 800 Autos zurück Bilder

Copyright: auto.de

Mit zwei Rückrufen bittet Ford in Deutschland 25 800 Fahrzeuge in die Werkstatt. Wegen Problemen am Bremssystem ruft der Hersteller 24 000 Fahrzeuge mit dem 100 kW/136 PS starken Dieselmotor zurück.

Betroffen sind die Modelle Focus, C-Max, Galaxy und S-Max aus dem Produktionszeitraum August 2005 bis Dezember 2006.

Bei internen Untersuchungen war ein bei Kälte und niedriger Motortemperatur nicht voll funktionsfähiges Rückschlagventil am Bremskraftverstärker festgestellt worden. Folge kann ein verhärtetes Bremspedal sein, was unter Umständen zu einem längeren Bremsweg führt. Die Halter der Fahrzeuge werden angeschrieben, der Austausch des Ventils soll rund 20 Minuten dauern.

Weitere Details…

Außerdem müssen insgesamt 1 800 Pkw und Nutzfahrzeuge im Rahmen einer Serviceaktion zur Überprüfung der Antriebsriemen in die Werkstatt. Bei den Modellen Fiesta und Fusion sind die Benziner-Versionen mit 1,3 Litern, 1,4 Litern und 1,6 Litern Hubraum betroffen, beim Transit sind es Fahrzeuge mit dem 2,2-Liter-Dieselmotor.

Bei den Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum von September bis November
2007 kann der Antriebsriemen der Servopumpe reißen, so dass die Lenkkraftunterstützung ausfällt. Der Fehler ist bei internen Qualitätskontrollen aufgefallen. Der Austausch des Bauteils ist mit rund 45 Minuten veranschlagt. Die Halter betroffener Fahrzeuge werden nun vom Hersteller angeschrieben.

mid/hh

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo