Ford

Ford will Werk in Genk schließen
Ford will Werk in Genk schließen Bilder

Copyright: auto.de

Als Reaktion auf die sinkende Nachfrage auf den europäischen Märkten will Ford das Werk im belgischen Genk Ende 2014 schließen. Betroffen wären rund 4300 Arbeitsplätze. Die Produktion soll dann auf andere Fertigungsstätten verteilt werden, um diese besser auszulasten.

Die nächste Generation von Mondeo, S-Max und Galaxy könnte dann im spanischen Valencia vom Band laufen. Die dortige Produktion von C-Max und Grand C-Max würde nach Saarlouis verlegt werden. Nähere Einzelheiten will Ford morgen bekanntgeben.

Nach Unternehmensangaben befindet sich die Neufahrzeugnachfrage europaweit fast auf dem geringsten Niveau der vergangenen 20 Jahre. Ford geht in absehbarer Zeit nicht von einer Besserung aus.

In der vergangenen Woche hatte der Automobilhersteller bereits angekündigt, sich aufgrund der wirtschaftlichen Lage nach fast 40 Jahren aus der Rallye-Weltmeisterschaft zurückzuziehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo