Ford

Ford zeigt Bio-Ethanol-Fahrzeuge

Ford zeigt Bio-Ethanol-Fahrzeuge Bilder

Copyright: auto.de

Ford präsentiert auf der „Internationalen Grünen Woche“ (IGW, 19. bis 28. Januar 2007) in Berlin erneut ein Flexifuel-Fahrzeug vor, um für die besonders umweltfreundliche Technologie zu werben. Der C-Max Flexifuel kann außer dem Alkohol Bio-Ethanol auch Superbenzin sowie jede beliebige Mischung aus Bio-Ethanol und Superbenzin tanken. Das Fahrzeug wird im Rahmen der IGW-Sonderschau „BerlinEnergy 2007“ in Halle 4.2 vorgestellt.

In Deutschland verkaufte Ford im Jahr 2006 rund 1000 Bio-Ethanol-Fahrzeuge der Baureihen Focus und Focus C-Max – beide mit einem 1,8-Liter-16 V-Motor, der 92 kW/125 PS leistet. Der Mehrpreis für die Flexifuel-Technologie beträgt jeweils 300 Euro. Daneben versucht der Kölner Autobauer mit verschiedenen Förderungsprojekten, den alternativen Kraftstoff in Deutschland zu etablieren. Bio-Ethanol lässt sich aus heimischen zucker- und stärkehaltigen Pflanzen wie zum Beispiel Getreide, Zuckerrüben oder auch aus Zellulose gewinnen – und damit aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Verbrennung von Bio-Ethanol, anders als bei Kraftstoffen auf Mineralölbasis, im Idealfall CO2-neutral. Grenzen gesetzt werden dem Kraftstoff durch das dünne Tankstellennetz von der derzeit bundesweit etwa 100.

ar/sb

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti: Italien auf die knackige Tour

Praxistest Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti: Italien auf die knackige Tour

Grand_Cherokee_4xe

Jeep Grand Cherokee Plug-in-Hybrid

Fahrbericht Jaguar E-Pace PHEV: Gewichtiges Jungtier

Fahrbericht Jaguar E-Pace PHEV: Gewichtiges Jungtier

zoom_photo