Lexus

Fortschrittliche Lexus-Klimaanlage

Fortschrittliche Lexus-Klimaanlage Bilder

Copyright: auto.de

Mehr Leistung bei geringerem Verbrauch soll die neue Klimaanlage des Lexus GS bieten, doch sie kann noch mehr. Neben der Temperaturregelung eignet sich die Klimaautomatik auch zur Luftreinigung. Dazu nutzt sie eine besondere Nano-Technologie.

Negativ geladene Ionen, die mit einer Hülle aus Wassermolekülen umgeben sind, werden über die Lüftung auf der Fahrerseite in den Innenraum geleitet. Die 20 bis 50 Nanometer großen Partikel binden sich an die in der Luft enthaltenen Partikel und Moleküle, was wiederum für einen luftreinigenden und geruchsneutralisierenden Effekt sorgt. Selbst Gerüche aus Sitzen und Dachhimmel werden laut Lexus-Informationen beseitigt.

Trotz einer zehnfachen Leistung im Vergleich zum Vorgängermodell soll die neue Klimaautomatik deutlich weniger Energie verbrauchen. „S-Flow-Steuerung“ nennt der Hersteller die Technik, bei der Sensoren ermitteln, welche Sitze aktuell nicht belegt sind. Automatisch werden dann die nicht benötigten Lüftungsdüsen geschlossen und Frischluft von außen nur zu den Scheiben geführt. Im Fußraum zirkuliert bereits klimatisierte Luft, um Energieverluste zu vermeiden. Im Eco-Modus ist zudem die Sitzheizung der Vordersitze in die Temperaturregelung mit eingebunden.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo