Fotos von der neuen Generation des Dacia Duster

Gute Nachrichten für Fans des rumänischen SUV, denn der Dacia Duster bekommt eine neue Generation. Das Unternehmen hat den High Rider bei einer Premiere irgendwo in Spanien getestet, und er sieht im Vergleich zu seinem sechs Jahre alten Vorgänger sofort moderner aus.

Design

Es wird angenommen, dass es sich um eine völlig neue Generation handelt und nicht um eine Auffrischung in der Mitte des Zyklus, und der Dacia Duster 2024 hat ein frisches Design. Insgesamt sieht er wie eine kleinere Version des Bigster aus, der 2025 in Produktion gehen soll, nachdem er vor zwei Jahren in einer Studie vorgestellt wurde. Selbst mit der schweren Verkleidung ist es klar, dass der nächste Duster ein neues Gesicht hat. Die schlankeren Scheinwerfer mit integriertem Rückfahrlicht flankieren den Kühlergrill, den in der Mitte das Firmenlogo zieren wird. Weiter unten gibt es seitliche Lüftungsschlitze und einen größeren zentralen Lufteinlass. Die Gesamtproportionen sind etwas kastenförmiger, und das Profil sieht in etwa gleich aus, abgesehen von den neuen Türgriffen und den wahrscheinlich neuen Linien, die sichtbar werden, sobald die Tarnung entfernt ist. Am Heck gibt es neue Rückleuchten, eine Heckklappe mit weiter oben sitzendem Nummernschildhalter, einen sauberer aussehenden Stoßfänger und die dritte Bremsleuchte, die in den Spoiler integriert ist.
Dacia Duster

Copyright: Automedia

Größe & Innenraum

Insgesamt scheint er eine ähnliche Bodenfreiheit zu haben, und es scheint, dass der Abstand zwischen den Achsen leicht vergrößert wurde. Das ist noch nicht bestätigt, aber ein solcher Schritt würde automatisch mehr Beinfreiheit für die hinteren Sitze schaffen. Außerdem soll der Laderaum verbessert werden. Ein Blick auf den Innenraum steht noch aus, aber wir erwarten ein neues Infotainment-System, vielleicht mit einem hochformatigen Bildschirm. Die Qualität der im Innenraum verwendeten Materialien dürfte insgesamt verbessert werden, auch wenn man nicht unbedingt etwas Hochwertiges erwarten sollte, da es sich immer noch um ein Budget-Auto handelt.
Dacia Duster

Copyright: Automedia

Konkurrenzumfeld

Man munkelt, dass der neue Dacia Duster nicht auf der alten B-Plattform aufgebaut sein wird. Stattdessen soll er auf der CMF-B-Konstruktion des Captur der zweiten Generation basieren, die auch beim Clio V zum Einsatz kommt. Dieselbe Architektur bildet auch die Grundlage für den aktuellen Nissan Juke und andere Modelle von Renault-Nissan-Mitsubishi, und sie macht ihn mit einer Vielzahl von Antrieben kompatibel. Gerüchte sprechen von einigen Benzinern und vielleicht dem selbstaufladenden Hybrid des Clio E-Tech. Es ist noch zu früh, um über einen möglichen Diesel zu sprechen, aber es würde uns nicht überraschen, wenn der Clio bei seiner Premiere, die vermutlich irgendwann im nächsten Jahr, vielleicht in der ersten Jahreshälfte, stattfinden wird, mit einem niedrig drehenden Aggregat ausgestattet wird.
Dacia Duster

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

zoom_photo