Franz Havlat vertritt Kfz-Gewerbe in London
Franz Havlat vertritt Kfz-Gewerbe in London Bilder

Copyright: auto.de

Der 20-jährige Kfz-Mechatroniker Franz Havlat aus Sachsen wird das deutsche Kfz-Gewerbe im Oktober 2011 beim Berufswettbewerb World Skills International in London vertreten. Für dieses Finale hat er sich beim so genannten „Sechs-Länder-Cup“ im schweizerischen Lenzburg qualifiziert.

Dort belegte er Platz 2 in der Gesamtwertung unter den elf besten Kfz-Gesellen aus der Schweiz, Luxemburg, Österreich, Liechtenstein und Deutschland sowie dem italienischen Landesteil Südtirol.

Die Kandidaten waren an zehn Stationen in der Berufsschule Lenzburg gefordert, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten unter Wettbewerbsbedingungen zu zeigen. Neben Franz Havlat ging Kfz-Mechatroniker Yannic Scholz (20) aus Nordrhein-Westfalen als zweiter deutscher Vertreter ins Rennen und belegte Platz 8 in der Gesamtwertung. Beide Gesellen hatten bereits beim Bundesleistungswettbewerb 2010 in Rohr ihr Können unter Beweis gestellt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo