Garcia Sanz als Präsident der spanischen Automobilhersteller wiedergewählt
Garcia Sanz als Präsident der spanischen Automobilhersteller wiedergewählt Bilder

Copyright: auto.de

Der bereits seit 2008 als Präsident des spanischen Verbands der Automobilhersteller (ANFAC) amtierende Dr. Francisco Javier Garcia Sanz wurde für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Sanz, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG und der Marke Volkswagen Pkw sowie Verwaltungsratschef der SEAT, S.A., wurde heute einstimmig zum Präsidenten des ANFAC wiedergewählt.

Die einstimmige Wiederwahl spricht für das Vertrauen, das Sanz als Verbandspräsident genießt. Er habe, so ANFAC, in einer Zeit großer Herausforderungen für die spanische Automobilindustrie die Beziehungen zur spanischen Regierung intensiviert, insbesondere zu den Ministerien für Industrie, Umwelt, Arbeit und Inneres.

In seiner Amtszeit als Präsident hat sich Sanz für die Einführung des „Plan 2000E“ engagiert. Der Staatsfonds zur Unterstützung der spanischen Wirtschaft führte 2009 zu einer zusätzlichen Nachfrage von mehr als 140.000 Pkws. Vom ANFAC initiiert wurde ebenso das mit 800 Millionen Euro dotierte Programm zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der spanischen Automobilindustrie, das die spanische Regierung zur Modernisierung von Werken für Automobil- und Komponentenhersteller verabschiedete. Auch das im April 2010 verabschiedete Regierungsprogramm zur Förderung der Elektromobilität in Spanien wurde vom ANFAC unter Sanz’ Führung auf den Weg gebracht.

Für seine Verdienste um die spanische Automobilindustrie wurde Sanz erst im April das spanische Großkreuz des zivilen Verdienstordens verliehen.

Seit Juli 2001 verantwortet der ANFAC-Präsident als Vorstandsmitglied der Volkswagen AG den Geschäftsbereich Beschaffung zusätzlich zu seiner Funktion als Markenvorstand Volkswagen Pkw für den Bereich Beschaffung, die ihm im November 1996 übertragen wurde. Seit Juni 2007 ist Garcia Sanz zudem Vorsitzender des Seat-Verwaltungsrats.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo