Audi

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art
Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Audi A4 Allroad Quattro für Wege aller Art Bilder

Copyright: auto.de

Audi hat in Genf den A4 Allroad Quattro vorgestellt, der auf dem Avant basiert. Die neue Modellvariante ist mit Allradantrieb, erhöhter Bodenfreiheit und Schutzleisten sowie um zwei Zentimeter verbreiterter Spur für Wege (fast) aller Art konzipiert. Unter dem Vorderwagen und unterm Heck trägt der A4 Allroad einen Unterfahrschutz aus Edelstahl.

Die Auslieferung beginnt im Frühsommer. Der Einstiegspreis liegt bei 37 100 Euro.

Die Bodenfreiheit des 4,72 Meter langen und 1,50 Meter hohen A4 Allroad Quattro beträgt in unbeladenem Zustand 18 Zentimeter. Der Gepäckraum fasst 490 Liter; durch Umklappen der geteilten Fondbanklehne, die auf Wunsch eine Durchlade samt herausnehmbaren Skisack integriert, wächst er auf 1430 Liter und 1,78 Meter [foto id=“64359″ size=“small“ position=“right“]Länge.

Motorenpalette

Anfangs stehen drei Motoren zur Verfügung, Der 2.0 TFSI leistet 155 kW/211 PS und bietet 350 Newtonmeter Drehmoment zwischen 1500 und 4000 Umdrehungen in der Minute. Er beschleunigt den Allroad in 6,9 Sekunden von 0 km/h auf 100 km/h und bis 230 km/h Höchstgeschwindigkeit. Der Durchschnittsverbrauch beträgt 8,1 Liter pro 100 Kilometer. Der 2.0 TDI stellt mit 125 kW/170 PS ebenfalls 350 Nm Drehmoment zur Verfügung, ist 213 km/h schnell und hat einen Normverbartuch von 6,4 Litern Diesel.

Top-Motorisierung

Top-Aggregat ist der 3.0 TDI. Der V6-Diesel leistet 176 kW/240 PS und bringt von 1500 bis 3000 U/min 500 Nm [foto id=“64360″ size=“small“ position=“left“]Drehmoment mit. Er beschleunigt den Audi A4 Allroad Quattro in Verbindung mit der S-tronic-Getriebe in 6,4 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 236 km/h, der Durchschnittsverbrauch bei 7,1 Litern.

Ausstattung

Die Basisiversion verfügt serienmäßig über 17-Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer, eine Scheinwerferreinigungsanlage, Dachreling, eine Komfort-Gepäckraumabdeckung, einen Wendeladeboden, Klimaautomatik, elektromechanische Parkbremse und ein CD-Radio.

Optionales

Optional stehen unter anderem ein Fernlichtassistent, ein zweiteiliges Panorama-Glasdach, eine elektro­mechanische Heckklappe und Dreizonen-Komfortklimaautomatik sowie Rückfahrleuchten in LED-Technik und Klimakomfortsitze zur Verfügung. Fahrerassistenzsysteme wie Adaptiv Cruise Control und Spurwarner sind ebenfalls erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo