Genf 2012: Sieben Kandidaten für „Car of the Year 2012“
Genf 2012: Sieben Kandidaten für Bilder

Copyright: auto.de

Ford Focus Ecoboost. Bilder

Copyright: auto.de

Fiat Panda. Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover Evoque. Bilder

Copyright: auto.de

Toyota Yaris Hybrid. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Up. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Ampera. Bilder

Copyright: auto.de

Citroen DS5. Bilder

Copyright: auto.de

Erstmals wird im Vorfeld des Genfer Automobilsalons (8.-18.3.2012) der Preis „Car of the Year“ verliehen. Sieben Finalisten stehen zur Wahl: Citroen DS5, Fiat Panda, Ford Focus, Opel Ampera (Chevrolet Volt), Range Rover Evoque, Toyota Yaris und VW Up. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt am 5. März 2012, einen Tag, bevor der Automobilsalon für Journalisten öffnet.

Die Auszeichnung „Car of the Year“ gilt als renommiertester und begehrtester Autopreis der Welt. Ins Leben gerufen wurde er 1964 von mehreren europäischen [foto id=“405842″ size=“small“ position=“left“]Zeitschriften. Als einzige deutsche Zeitschrift ist „Der Stern“ seit den 60er Jahren dabei.

Die heutige Organisation bilden Magazine aus sieben Ländern, darunter Italien (Auto), Frankreich (L’Automobile), Spanien (Autopista), Großbritannien (Autocar), Holland (Autovisie) und Schweden (Vi Bilägare). Die Jury umfasst insgesamt 59 Journalisten aus 23 europäischen Ländern. Als einzige europäische Auszeichnung der Branche beruht der Award ausschließlich aus dem Urteil erfahrener Autojournalisten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo